Männer auf Reisen 2014: originelle Anregungen

Wenn von echtem Männerurlaub gesprochen wird, fallen schnell exklusive Namen. Dubai? Rio de Janeiro? Mount Everest? Oder direkt eine Barfuß-Expedition am Südpol? Alles schön und gut. Doch es geht auch einfacher – und gleichzeitig umso ausgefallener, wie die Top-Männer-Urlaubsziele 2014 zeigen.

Training ist der Flugsimulator

Am Steuerknüppel: so realistisch wie möglich

Der uralte Traum vom Fliegen ist nach wie vor eine Männerdomäne. Da echte Jumbos allerdings nur wenig anfängerfreundlich sind, ist der Flugsimulator eine gute Alternative. Das exakt nachgebaute Cockpit zeigt Kerlen unmissverständlich, was es bedeutet, ein Flugzeug zu steuern, das Risiko eines Absturzes bleibt aber außen vor. Ort des Geschehens – so muss es sein – ist natürlich Frankfurt am Main. Wer also gerne in die Luft geht, kann gerne schon jetzt billige Flugtickets für 2014 buchen – muss dann aber im Passagierbereich Platz nehmen.

Waaas du spielst Golf?

Mit alten Klischees aufräumen

Viele Männer sprechen Golf den Status als echte Sportart ab. Für jene Spezies eignet sich Fußballgolf bestens, um zu zeigen, wie es wirklich geht. 18 Löcher im hohen Norden (Owschlag) werden mit den Füßen absolviert; Sieger ist auch hier der, der am wenigsten Schüsse braucht. Ebenfalls mitten in die Natur integriert ist der Waldseilgarten Höllschlucht in Südbayern. Hier können Männer zeigen, aus welchem Holz sie geschnitzt sind, denn es wartet die Steigerung zum Klettern im Hochseilgarten. Die Übernachtung in der Steilwand (300 m Höhe) ist folglich das i-Tüpfelchen.

Bergsteiger in Steilwand

Hauptsache motorisiert

Ebenfalls im Buch 111 Orte für echte Männer aufgeführt ist Nesselwang. Dort geht es nämlich auf die Spuren der motorisierten Leidenschaft, und zwar am Steuer von Oldtimer-Traktoren. Wem das zu hausbacken ist, für den gibt es eine passende Alternative: Panzerfahren in Landsberg. Mit Vernunft hat das wohl nichts mehr zu tun, Spaß macht es aber trotzdem. Und wem das trotz des Brachialcharakters einfach zu langsam ist, der kann im Leipziger Porsche-Werk mietweise auch in andere Gefilde vorstoßen. Die hauseigene Rennstrecke lädt mit besten Grüßen zum Geschwindigkeitsrausch im Zeichen des Zuffenhausener Pferdes ein.

Echte Männer müssen vor allem in der Wildnis überleben können

Back to the Roots

Um direkt bei alten Stereotypen zu bleiben: Echte Männer müssen vor allem in der Wildnis überleben können. Das Survival Training in der Umgebung Dresdens deckt alle lebenswichtigen Gelände-Basics ab: Orientierung, Erste Hilfe, Feuer machen und sich von Pflanzen ernähren – für bequeme Städter eine gelungene Abwechslung zum Alltag.

Fotos: Pavel L Photo and Video / Shutterstock, Diego Cervo / Shutterstock, Vinciber / Shutterstock, Zaboo / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.