Männer setzen auf die Devise: Schweigen ist Gold

Wir müssen miteinander reden!

Vielen deutschen Männern, die diesen Satz aus dem Mund ihrer Partnerinnen hören, läuft oft der Angstschweiß über den Rücken.

Der Satz verheißt nichts Gutes. Wenn Frauen mit Männern reden wollen – oder müssen, dann heißt das im Klartext, dass schlechte Nachrichten erwartet werden. Denn das Reden ist so ganz und gar nicht Sache der deutschen Männer.

Sie schweigen lieber. Schweigen ist schließlich Gold, Reden nur Silber. Sagt schon der Volksmund. Ein anderes Klischee besagt, dass viele Männer und Frauen einander nichts, oder nichts mehr, zu sagen haben. Auch das mag in dem einen oder anderen Fall seine Berechtigung haben.

Aber trifft das grundsätzlich für Männer zu? Eine Studie, die jetzt veröffentlicht wurde, gibt darüber Auskunft, wie es wirklich steht um die Kommunikation zwischen Mann und Frau. Die Untersuchung wurde von den Experten des Institutes für Demoskopie in Allensbach durchgeführt.

Die Meinungsforscher wollten herausfinden, wie es tatsächlich um die Gesprächskultur in der Bundesrepublik bestellt ist. Das Fazit: Männer reden tatsächlich nicht sehr gerne, zumindest nicht über private Belange.

Wenn schon, dann müssen die männlichen Themen diskutiert werden. Sport, Politik oder Technik, das sind die Bereiche, über die Mann gerne spricht.

Ob das mit ein Grund dafür ist, dass so viele Ehen bei uns in Deutschland in Brüche gehen?

Bildquelle: aboutpixel.de / das Schweigen der Männer © Stefanie Schneider

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.