Männer und Wellness

Männer und Wellness

Es gab vor kurzem ein SPA und Wellness Kongress in dem erkannt wurde, dass die Branche weiterhin auf Wachstumskurs ist.

Natürlich will jeder etwas vom Kuchen abhaben und jedes Hotel mit einer noch so kleinen Sauna, hat dann plötzlich einen SPA Bereich…
Um aber auch wirklich Kunden zu halten bzw. dass sich ein gutes Wellnessbereich auch herumspricht, muss man eben mehr tun als eine Sauna und ein Heimtrainer im dunklen Kellereck.

Die Männer entdecken mittlerweile auch die Wellnessbehandlungen und sollen die größte Zielgruppe sein, nur Männer haben einen anderen Geschmack als Frauen für solche Beauty Programme:

Schon die Behandlungsform muss maskulin klingen: Eine Massage muss eine Fitnessmassage sein oder eine Vitalmassage. Formulierungen wie Aktiv-, Vital-, Fitness- oder Relaxbehandlungen klingen für uns ansprechender als Rosenöl-Ayurveda-Königsbad.

Das Ambiente ist bei IHM noch viel wichtiger:: Klar strukturiert, schnörkellos; reduzierte Dekoration aus Materialien wie Stein, Chrom und Bambus, selbst die Handtücher sollten in maskulinen Farben sein, eben klare Linien und wenige ausgewählte Accessoires.

Ausserdem lieben Männer kurze Behandlungen, Körpermassagen und alle Art von Pediküren.
Ich bin gespannt wie ich in Zukunft umworben werde !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.