Männerduft: Genug ist genug

Die Duftfahne vor einem haut einen schier um! Da hilft nichts mehr, außer ausweichen, denn scheinbar hat sich der Vordermann in der Dosierung vertan. Im Freien geht das ja noch, aber bei einem geschäftlichen Meeting kann das falsche Wässerchen schnell zum Faux pas mutieren. Denn es ist schon etwas dran an der Weisheit, dass der Geruch über Sympathie entscheidet.



Warme Körperstellen lassen den Duft sich besser entfalten.

Warme Körperstellen lassen den Duft sich besser entfalten.

Richtig parfümieren: Weniger ist mehr

Sich selber können Sie schnell nicht mehr riechen, denn das Gehirn gewöhnt sich quasi in Windeseile an den eigenen Parfum-Duft. Deshalb ist ständiges Nachparfümieren nicht notwendig, sondern im Gegenteil eher lästig für Ihre Umwelt! Auch beim Auftragen am Morgen gilt bei hochwertigen Eau de Parfum, dass weniger mehr ist und schon wenige Sprühstöße ausreichend sind. Normalerweise bespritzt man vor allem warme Hautpartien wie Hals, Brust oder Handgelenke, da sich hier das Parfüm besonders gut entfalten kann. Greifen Sie allerdings jeden Tag eh zum gleichen Parfüm, dann sind auch Haare, Schal oder Mantel gute Flächen, um das Parfüm dezent zu verteilen.

Den richtigen Duft zum Meeting finden

Beruflich sollten Sie nicht zu exponiert riechen: Auffällige, schwere Gerüche können Teamkollegen oder auch Kunden belästigen. Denn es gibt auch Menschen, die sich nicht so schnell an fremde Gerüche gewöhnen und dann Kopfschmerzen vom Parfüm des anderen bekommen können. Den klassischen Männerduft würden viele al frisch, aber nicht zu schwer bezeichnen, aber auch der Preis spielt eine entscheidende Rolle. Billige Düfte sind oft auch mit minderwertigen Essenzen gemacht und wirken schnell schwer und überladen. Suchen Sie sich lieber einen der Klassiker von Boss, Armani oder Dior aus. Auch Chanel hat klassische Herrendüfte, die Sie im Business-Alltag gut begleiten!

Tipp: Wenn Sie nach dem Rasieren After-Shave nutzen und auch ein kräftiges Deo, dann greifen Sie besser nicht mehr zum Parfüm. Ist Ihnen der Duft es Parfüms allerdings wichtig, dann lieber ein Roll-on-Deo verwenden anstatt eines Sprays, denn die riechen nicht so stark.



Bild: mirela bk, shutterstock.com



One comment on “Männerduft: Genug ist genug

  1. Anne Ludwig sagt:

    Leider „riecht“ man soetwas viel zu oft, ob in der Bahn, Bus oder im Freien. Ich hatte auch das Problem mit meinem Arbeitskollegen, der hat sich immer so stark einparfümiert das ich kaum im Büro sitzen konnte, als ich dann schwanger wurde bat ich ihn darum das bitte zu lassen, weil mir jeden Tag aufs neue übel wurde. Wie bei allem ist einfach weniger, mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.