Margarine

Margarine: Foodwatch fordert Verkaufsstop

Margarine

Gefährliche Margarine?

Viele Menschen wollen ihrem Körper etwas gutes tun und kaufen anstatt fetter Butter  vermeintlich gesündere Margarine. Am besten noch eine, die verspricht, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Doch diese vermeintlich gesunde Margarine wird jetzt hart von der Verbraucherorganisation „Food-Watch“ kritisiert. Food-Watch fordert sogar ein Verkaufsverbot. Der Grund: „Hinweise auf bedenklichen Nebenwirkungen“, so der Sprecher ver Verbraucherschützer. 

 Pflanzen-Sterine hemmen Vitaminzufuhr

Die cholesterinsenkende Wirkung verdankt die Margarine dem Zusatz von pflanzlichen Sterinen. Doch gerade diese sorgen auch für die Kritik. Menschen mit einem normalen Cholesterinspiegel sollten möglichst keinen Pflanzen-Sterine zu sich nehmen, weil sie die Aufnahme bestimmter Vitamine verhindern. Laut des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) sollten außerdem auch Patienten, die bereits aufgrund eines erhöhten Cholesterinspiegels, entsprechende Margarine-Produkte nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt zu sich nehmen.

Gesundheitsgefährdend?

Außerdem spricht Food-Watch von gefährlichen Nebenwirkungen. Angeblich sollen auch die Sterine Ablagerungen in den Gefäßen bewirken, genauso wie Cholesterin. Dies würde das Risiko einer Herzerkrankung erhöhen. Außerdem erklärt Food-Watch, dass durch den erhöhten Konsum von pflanzlichen Sterinen, die Venen in den Augen geweitet werden. Dies ist ein weiterer Hinweis für ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Die Verbraucherschützer fordern deswegen ein Verkaufsverbot oder zumindest, dass entsprechende Produkte nur noch in der Apotheke auf Empfehlung eines Arztes gekauft werden können. Die Vorwürde von Food-Watch gelten noch nicht als erwiesen.

 

Foto:  JoLin / Shutterstock.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.