Mit allen Sinnen ohne Gepäck die Natur erleben

wandernWandern und E-Biken sind der perfekte Weg, um Körper und Seele wieder in den Gleichschritt zu bringen. Der intensive Kontakt mit der Natur, die mit allen Sinnen erlebt werden kann, bedeutet Erholung pur und ist eine einzigartige Erfahrung.



alpavia hat sich daher als innovativer Reiseveranstalter ganz auf die Organisation individueller doch bestens betreuten Touren zu Fuß oder per Elektrorad spezialisiert. Das Angebot umfasst mehrtägige Wanderprogramme rund um einen der eindrucksvollsten Flecken der Erde, dem UNESCO Weltnaturerbe der Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch.

Da von der Organisation der Reise von Anfang bis Ende sowie für den Transport des Gepäcks von Unterkunft zu Unterkunft gesorgt ist, können sich die Wanderer bei diesen Touren voll und ganz auf die Schönheit der Natur einlassen und zur inneren Ruhe zurückfinden.

Zwischen beeindruckenden Bergriesen und kilometerlangen Gletschern erstreckt sich das UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau Aletsch. Es eröffnet Ausblicke in das größte zusammenhängende Gletschersystem der Alpen. Auf einem Gebiet von über 800 km2 umfasst das Welterbe aussergewöhnliche Naturschönheiten. Der Aletschgletscher, mit 22 km längster Gletscher der Alpen, ist das Herzstück des Gebietes. Aber auch das weltbekannte Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau sowie das Bietschhorn gehören zum UNESCO Weltnaturerbe.



Auf kurzer Distanz finden sich jeweils unterschiedlichste Vegetationsformen. Während die Felsensteppen an den Südhängen des Rhonetals mediteranen Charakter aufweist, beeindruckt die Nordseite des Alpenkamms im Berner Oberland mit spektakulären Höhenunterschieden. Blumenreiche Alpwiesen, dunkle Wälder, zerschrundene Gletscherströme und majestätische Gipfel liegen nahe beieinander.

Durch die Wanderreisen können naturverbundene Urlauber dieses Bergparadies auf individuelle Weise entdecken und hautnah erleben, ohne der Natur in irgendeiner Weise zu schaden. alpavia handelt dabei ganz im Sinne der UNESCO, deren Vision es ist, diese einmalige Landschaft durch nachhaltiges Handeln in seiner gesamten Vielfalt zu erhalten. Der Reiseveranstalter ist mit seinem Programm Teil des ViaRegio-Projektes «Umwanderung Welterbe Jungfrau-Aletsch». Damit wird die Möglichkeit geschaffen, das Schutzgebiet in 15–16 Tagesetappen auf historischen Wegen zu umwandern.

wanderschuhWeltdestinationen wie Grindelwald und das Lauterbrunnental wechseln sich hier mit ruhigeren Landschaften im Kien- und Lötschental oder das durch den jahrhundertealten Passverkehr bestimmten Haslital ab. In allen diesen unterschiedlichen Kulturlandschaften ist eine Vernetzung und Aufwertung der Kulturlandschaft vorgesehen. Dabei stehen eine bessere Erfassung, eine nachhaltigere Nutzung und dadurch auch ein effizienterer Schutz der Kulturlandschaft im Mittelpunkt.

Die Erarbeitung von touristischen Angeboten in Zusammenarbeit mit der lokalen Wirtschaft und dem Tourismus erhöht die Wertschöpfung in den Regionen und damit auch die Bereitschaft, die Kulturlandschaft als Lebensgrundlage zu bewahren.

Auch kulturell wird auf den Touren viel geboten. Mit alpavia wandeln die Reisenden auf den Spuren der ersten forschenden Gletscherpioniere sowie auf den alpinen Handelsrouten längst vergangener Zeiten. Dank Via Storia, dem Zentrum für Verkehrsgeschichte, das sich seit 20 Jahren für die Erforschung, Sanierung und sachgerechte Nutzung historischer Verkehrswege einsetzt, sind historische Verkehrs-wege in vielfältigen Formen erhalten.

Alle fügen sich harmonisch in die gewachsene Kulturlandschaft ein. Tief in den Abhang eingeschnittene Hohlwege, gepflästerte Saumpfade, und Kunststrassen, die mit unzähligen Kehren die Alpenpässe überwinden: Alle diese Wegformen sind heute wertvolle Landschaftselemente, die einen hohen Erlebniswert bieten.

Auf der «Umwanderung Welterbe Jungfrau-Aletsch» gehen Sie zu Fuss durch die Geschichte von der Jungsteinzeit bis in die Gegenwart. Es erwartet Sie ein intensives Geschichtserlebnis in spektakulärer Alpenlandschaft.

Für Buchungsanfragen sowie nähere Details zu den Wanderprogrammen steht das Team von alpavia unter 0041-(0)33 6501602 zur Verfügung.

www.alpavia.ch



One comment on “Mit allen Sinnen ohne Gepäck die Natur erleben

  1. Milton Vallegos sagt:

    Tricks zum Umwelt schützen liefert die Webseite respect-the-world.org. Mit leichten Methoden kann man Energie und Wasser einsparen und ebenfalls die Welt schonen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.