Männlicher Rücken, rot markierter schmerzhafter Bereich

Mit E-Learning den Rückenschmerz besiegen

Ein schöner Rücken kann entzücken. Er kann aber auch verdammt schmerzen! Umso wichtiger zu wissen, wie man dem Schmerz vorbeugen kann. Neue Technologien machen es möglich, ganz ohne teure Fitnessclubmitgliedschaft, zu erlernen, wie man die Rückenmuskulatur richtig trainiert.



Männlicher Rücken, rot markierter schmerzhafter Bereich

Mit E-Learning Rückengymnatik-Kursen zuhause dem Schmerz vorbeugen.

Risikogruppen und Prävention

Wenn man an Rückenschmerzen denkt, verbindet man damit meist das Bild von einer Person, die acht Stunden pro Tag im Büro am Schreibtisch hockt. Das ist auch nicht falsch. Der klassische Bürojob fördert leider Bewegungsmangel, was wiederum zur Verkrümmung der Rückenmuskulatur oder eben zu Rückenschmerzen führen kann. Doch auch andere Berufsgruppen sind anfällig für Probleme im Rückenbereich. Man denke an Gärtner, Krankenpfleger oder Handwerker. Für sie alle gilt: Bewegung ist der ultimative Schlüssel zur Prävention!

Bei Schmerzen: Ärztliche Behandlung statt ominöser Wunderheilsalben!

Mit Rückenschmerzen ist nicht zu spaßen! Akute Schmerzen sind Signale des Körpers, die nicht verdrängt bzw. leichtsinnig ignoriert werden sollten. Wenn Sie Schmerzen empfinden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Oft folgt auf die ärztliche Behandlung eine Reihe von physiotherapeutischen Einheiten. Dabei wird Rückenschule zum Thema gemacht, also erklärt wie man den Rücken im Alltag schonen kann. Zudem wird versucht, mit gezielten Übungen die Muskulatur zu kräftigen. Klüger ist es natürlich dafür zu sorgen, dass es gar nie so weit kommt. Dafür können Sie einen Trend nützen: das E-Learning!

E-Learning im Vormarsch!

Man möge zu technischen Errungenschaften stehen wie man will, eines lässt sich jedoch nicht bestreiten: Sie revolutionieren unser Leben und machen es einfacher! So auch das E-Learning. Zunächst speziell an Hochschulen genutzt, kann man nun immer mehr Dinge von zuhause aus erlernen. So auch wie man seinem Rücken etwas Gutes tut. Eine geniale Idee, was auch die immer größer werdende Nachfrage bestätigt. Im Interview mit dem Unternehmen Fitkurs.de, die drei verschiedene Rückengymnastik-Kurse mit unterschiedlichen Trainern anbieten, haben wir erfahren, dass „ alle drei Kurse bei den Verkaufszahlen oben dabei sind. Noch beliebter sind Bauch-Beine-Po, Bodyforming und Yoga, was eventuell auch daran liegt, dass mehr Frauen unser Portal besuchen als Männer. Generell denken wir, dass es im Bereich des Rückentrainings aber noch viel Potential gibt, da ein Ausgleich zum langen Sitzen z.B. vor dem PC, wichtig ist, um Rückenschmerzen zu vermeiden.“



Nicht nur Muskeltraining ist wichtig für den Rücken. Auch richtiges Heben mit der Kraft der Oberschenkel will gelernt sein.

Nicht nur Muskeltraining ist wichtig für den Rücken. Auch richtiges Heben mit der Kraft der Oberschenkel will gelernt sein.

Rückengymnastik-Kurse zum Download für zuhause

Was müssen Interessierte tun, um selbst zuhause ihre Rückenschmerzen bekämpfen zu können? Im Prinzip ist es erstaunlich einfach. Bei Fitkurs.de muss man nur zwischen einem der Rückengymnastik-Kurse wählen. Bei der Entscheidungsfindung helfen die Kursbeschreibung, die Shortfacts wie Dauer und Trainingslevel (leicht, mittel, schwer), aber auch die Kundenrezessionen. Danach muss man sich noch dafür entschließen, ob man den Kurs downloaden (Kosten: 2,99 €), für 6.99€ eine DVD kaufen oder ob man für 3,99€ die DVD downloaden möchte. Vorteile dieser Trainingsart ist ihre leichte Integrierbarkeit in den Alltag und die geringen Kosten. Silvana Schlicht, die Gründerin des Unternehmens, wollte ein ortsunabhängiges Fitnessstudio gestalten, damit man trotz Familie oder Beruf etwas für die Gesundheit tun kann. „Wichtig war auch, ein effektives Training anzubieten“.

Fazit: Hauptsache Bewegung!

Letztendlich gilt in der Rückenschmerzprävention das Credo: Jede Bewegung ist besser als keine Bewegung. Allerdings: Je gezielter das Training, desto besser. Die E-Learning-Kurse stellen eine interessante Alternative dar. Potentielle Einsteiger fragen sich vielleicht, ob die Übungen wohl auch ausführlich erklärt werden und das Nachmachen nicht zu schwer ist. Auch das wurde im Interview beantwortet: „Die korrekte Ausführung der Übungen wird einfach und verständlich erklärt, außerdem wird jede Übung vom Trainer vorgemacht. Im Kurs Wirbelsäulengymnastik wird z.B. auch viel über die Wirbelsäule erklärt.“ Wie sieht es aus, wenn jemand trotzdem Fragen hat? „In diesem Fall braucht man einfach nur eine E-Mail an uns schreiben, wir leiten die Frage dann an den jeweiligen Trainer weiter, der sie dann auch beantwortet.

Bilder: Bild 1: ollyy / Shutterstock.com; Bild 2: Andrey_Popov / Shutterstock.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.