Mögliche Langzeitfolgen des Dioxin Skandals

Noch immer ist der Skandal um mit Dioxin verseuchte Lebensmittel in aller Munde.

Viele Verbraucher stellen sich inzwischen zu Recht die Frage nach möglichen Spätfolgen durch die Aufnahme von Dioxin. Genau nachverfolgen kann kaum ein Verbraucher, ob sich nicht auch in seinen Mahlzeiten möglicherweise mit Dioxin belastete Nahrungsmittel befunden haben.

Da von Betrieben, bei denen Dioxin nachgewiesen wurden, häufig im Vorfelde bereits kleinere Mengen an Nahrungsmitteln in den Handel gelangt sind, fragen sich viele Verbraucher, ob und mit welchen gesundheitlichen Auswirkungen unter Umständen durch den Dioxin Skandal noch gerechnet werden kann oder muss.

Dieser Frage ist nun auch das Bundesinstitut für Risikobewertung nachgegangen, verlässliche Aussagen allerdings können kaum gemacht werden.

Tatsache ist, dass einmal vom Körper aufgenommen, Dioxin im Körperfett eingelagert und nicht mehr abgebaut wird. Es entsteht im Fettgewebe so zu sagen ein Depot. Jede weitere Menge des aufgenommenen Giftes wandert ebenfalls dorthin und wird gelagert.

Entscheidend dafür, ob es im späteren Leben durch das aufgenommenen Dioxin zu gesundheitlichen Auswirkungen kommt, dafür ist unter anderem die in den Fettdepots des Körpers eingelagerte Menge des Giftes. Derzeit kann nur gesagt werden, welche möglichen Folgen dem Einfluss von Dioxin zugeschrieben werden.

Zum einen ist inzwischen in wissenschaftlichen Studien eindeutig nachgewiesen, dass Dioxin krebserregend ist. Ab welcher Menge eingelagerten Giftes im Körperfett allerdings in welchem Maße das Risiko, an Krebs zu erkranken steigt, kann nicht eindeutig gesagt werden. Des weiteren sind laut aussagen von Wissenschaftlern auch Störungen des Hormonhaushaltes, des Nervensystems sowie des Immunsystems im fortschreitenden Alter durchaus denkbar.

Verbraucher, die die mögliche Aufnahme von Dioxin weitestgehend vermeiden wollen, aber gleichzeitig auch nicht auf Fleisch verzichten wollen, können bei Schweine- oder Geflügelfleisch Fett entfernen, da sich auch bei Tieren das Dioxin in den Fettdepots anlagert. Auch kann zur Sicherheit auf den Verzehr größerer Mengen Eier verzichtet werden.

Bildquelle: aboutpixel.de / Kasseler © MrBounce

One comment on “Mögliche Langzeitfolgen des Dioxin Skandals

  1. Stephanie sagt:

    Der Dioxin Skandal ist in aller Munde, dass nenne ich Wortwitz 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.