Mundspüllösungen im Test

spuelungFür Zähne und Zahnfleisch ist regelmäßiges Spülen mit einer effektiven Mündspüllösung besser als ein lascher Umgang mit Zahnseide. Doch nicht alle schützen zuverlässig vor Plaque, Zahnfleischentzündungen und Karies. Wem es vor allem auf die Kariesvorbeugung ankommt, ist mit jeder zweiten Mundspüllösung im Test „gut“ oder sogar „sehr gut“ bedient. Die Stiftung Warentest hat für ihre Zeitschrift test 18 Mundspüllösungen untersucht, davon zusätzlich zwei für Kinder, zwei für sensible Zähne, ein Arzneimittel und ein Mundwasser.



Bei der Vorbeugung gegen Karies durch Fluorid sind Aldi (Nord)/Eurodent und die entsprechende Lösung von Aldi (Süd)/Friscodent am besten, dafür bei der Wirkung auf Plaque und Zahnfleischentzündung nur „befriedigend“. Gleichermaßen „gut“ beim Schutz vor Karies, aber auch vor Plaque und Zahnfleischentzündung sind die Mundspüllösungen Chlorhexamed, Meridol, Odol med3 Extreme, One Dop Only Zx3, Sensodyne für schmerzempfindliche Zähne und Odol-med3 Junior.

Der regelmäßige Zahnarztbesuch und gründliches Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahncreme reichen nicht, um Zahnschäden vorzubeugen. Denn die Zahnbürste erreicht die Zahnzwischenräume nur unzureichend. Deshalb empfehlen Zahnärzte dringend, zusätzlich Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen zu verwenden. Wem das zu kompliziert ist, der sollte regelmäßig eine effektive Mundspüllösung nutzen.

Der ausführliche Test Mundspülungen findet sich in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift test und unter www.test.de/mundspuelungen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.