NEU: Regenwald-Kaugummi

Die Maya haben schon vor Tausenden von Jahren den Saft der Chicozapote Bäume gekaut. Heute wird er als Rohstoff für die Chicza Kaugummis im tropischen Regenwald Südost-Mexikos nach überlieferten Verfahren schonend geerntet.



Für die Ernte wird ein z-förmiger, oberflächlicher Schnitt in die Rinde der 30 Meter hohen und bis zu 300 Jahre alten Bäume gemacht, ohne sie dabei zu schädigen. Jeder Baum gibt drei bis fünf Kilo, danach muss er für sechs bis sieben Jahre ruhen, bevor er erneut geerntet werden kann.

Der flüssige Latex wird gekocht, getrocknet und zu einer klebrigen Paste verarbeitet.

Diese wird anschließend gezogen, geknetet und zu den soliden „Marquetas“ geformt. Jeder dieser Ziegel wird sorgfältig nach den Vorgaben des Regenwaldes FSC (Forest Stewardship Council) markiert. Die Markierung enthält Informationen wie den Namen des Chicleros, der geerntet hat, und die exakte Position des Baumes, der geerntet wurde. Wenige Produkte bieten eine so perfekte Nachvollziehbarkeit.



Um Chicza herzustellen, wird der Rohstoff mit natürlichen Wachsen verschmolzen und mit biologischen Süßmitteln wie Agavensirup und natürlichen Geschmacksstoffen vermischt. Dann wird die Masse gepresst und in Kaugummistreifen geformt.

Ein Naturprodukt

So einfach wie es klingt, nur natürliche Zutaten und Prozesse zur Kaugummiherstellung zu benutzen, so ist Chisza doch eine seltene Ausnahme in der meist künstlichen Welt der Kaugummis. Üblicherweise erhältliches Kaugummi hat nicht mehr als fünf bis sieben Prozent Gummimasse, wenn überhaupt.

Der Rest des Produktes ist meist künstlich und wird aus erdölbasierenden Polymeren hergestellt, also Plastik. Der Gummimasseanteil von Chisza hingegen ist hundertprozentig biologisch und macht insgesamt 40 Prozent aller Inhaltsstoffe aus. Daher hat es diese original gummiartige Konsistenz, die nur natürliches Kaugummi haben kann.

Bislang gibt es drei erfrischend natürliche Geschmacksrichtungen: wilde Minze, Limone and Spearmint. Weitere Varianten sind in Vorbereitung, mit dem intensiven Geschmack tropischer Früchte, Kräuter und Gewürze.

Quelle: http://www.chicza.de
Bild: © Phyto Treasures



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.