Neue Blutzucker-Messgeräte messen anders

Blutzucker-Messgeräte werden künftig alle auf Plasma geeicht. Diese Meldung sorgte für Irritation bei vielen Diabetikern. Dabei ändert sich im Grunde nichts: Niemand braucht deswegen ein neues Messgerät – und auch der Piks in den Finger bleibt gleich.

Denn die Eichung des Messgerätes erfolgt über die Teststreifen. „Allerdings können die Messwerte bei Diabetikern, deren Gerät bislang nicht auf Plasma geeicht war, etwas höher ausfallen“, sagt Ulrich Koczian, Apotheker aus Augsburg, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Die Therapie muss deswegen in der Regel nicht geändert werden. Der Grund für die Umstellung ist der Wunsch der Fachwelt nach internationaler Vergleichbarkeit der Werte.

Informationen rund um das Thema Blutzucker messen gibt es unter www.diabetes-ratgeber.net/Blutzucker

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ 8/2010 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber-net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.