Die neuesten Modetrends für Männer auf der Straße auflesen

Modetrends wie Schlaghose, Plateauschuhe oder Karohemden waren nicht nur etwas für Frauen. Viele Trends sind vollkommen unisex und manche sogar nur für den Mann gemacht – etwa der Schnauzer! Doch auch wenn manch ein Mann scheinbar ein wundersames Talent für modische Teile hat, den meisten fehlt dieses Gespür. Zwar gibt es modische Ikonen wie Brad Pitt oder David Beckham, aber ein bisschen mehr Inspiration dürfte es dann schon sein oder?

Inspiration gibt es auch für Männer im Netz...

Inspiration gibt es auch für Männer im Netz…

Modisch und tragbar: Streetstyle

Hüllen sich Vorbilder wie Brad und David in teure Fummel und edlen Zwirn, gehen wir dann doch eher zum schwedischen H&M oder bedienen uns am reichhaltigen Fundus von Inditex, die mit Zara und Massimo Dutti auch sehr schicke Mode anbieten. Doch schnell stellt sich Langeweile im Spiegelbild ein und der tägliche Griff führt zu Jeans, T-Shirt oder Hemd und Pullover. Viel modisches Spiel bleibt da nicht. Dabei ist auch Männermode wirklich vielfältig und aktuell dank Hipstertum auch sehr vieles erlaubt. An Mut mangelt es vielen auch nicht, allerdings an Ideen. Frauen nutzen dafür schon längst das Worldwideweb und gucken sich in Blogs und auf Modeseiten um. Auf Seiten wie Style my Fashion lassen sich so schnell neuste Street-Style Looks ausmachen und Trends entdecken. Daneben nutzen Bloggerinnen auch gerne Collage-Seiten wie Stylefruits, um neue Outfits zunächst virtuell zu entwerfen.

Inspiration im Netz…

Für Männer gibt es online dagegen noch recht wenig Auswahl und Inspiration. Männliche Blogger gehen oft sehr ins Extravagante und sind weniger Inspiration für schicke Büro-Outfits. Daneben gibt es dann noch Blogs wie Fashionbeans oder Men In His Town, die zwar Männer „von der Straße“ einfangen, allerdings auch hier oft modische Extreme zeigen. Trotzdem lassen sich hier zumindest Trends ablesen. Etwa der, dass Männer auch wieder im Alltag schicker gekleidet sein können: Wildlederschuhe, Jacken im Blazerstil und gerade geschnittene Chinos gehören etwa zu diesem Trend dazu. Bei Fashionbean muss Mann sich dann eben gewisse „It-Peaces“ herausgreifen und die vielen Hipster-Looks beiseitelassen. Coole Sneakers, sportliche Taschen und markante Brillengestelle wären etwa solche Stücke.

Außerdem gibt es auch wirklich coole männliche Blogger, die sich mit dem Thema Mode beschäftigen, aber keine Hipster sind. Bei thisfellow haben wir coole, männliche Looks entdeckt, die Sie auch mit H&M und Co nachstylen können. Recht bekannt ist übrigens auch iamHia, der zwar überaus männlich wirkt, allerdings schon auch zu mutigen Schnitten, Farben und Formen greift. Trotzdem als Inspirationsquelle Gold wert!

Bild: conrado, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.