Offenheit beim Thema Sex ?!

Sollte jeder seine sexuellen Fantasien dem Partner wirklich mitteilen ? Oder sollten sich die Fantasien eher im Kopfkino abspielen ?

Stellen Sie sich einmal vor, Sie beichten Ihrer Frau oder Freund Ihren sexuellen Traum, der vielleicht etwas abweichend von dem normalen Sex ist. Nichts brutales oder exotisches, aber vielleicht etwas auf das sie besonders stehen.

Kann das Geständnis der sexuellen Fantasie ihre Beziehung in eine Krise stürzen, weil ihre Partnerin denkt, sie seien pervers. Da kommen doch sofort die Fragen: wie lange willst du das schon, hast du das mit anderen auch schon gemacht usw.

Vielleicht sollten wir die Signale der Frau oder des Mannes besser deuten und diese wirklich ausarbeiten.
Es gibt so viele erogene Zonen, die man beim anderen entdecken kann und diese sollten bein den nächsten Liebespiel mit eingebaut werden.

Fast 40 Prozent aller Frauen wünschen sich fantasievolleren Sex. Und wir Männer sind da auch offen für Neues.

Da ist Experimentierfreude bei beiden Geschlechtern gefragt.

Auf die kleinen Signale sollte man in Zukunft achten: Mag sie es am Hals leicht gebissen zu werden oder am Ohrläppchen geknappert zu werden ? Finden Sie es heraus.

Denn irgendwann ist es im Bett einfach zu spät für die Wahrheit, lassen Sie es nicht so weit kommen und gehen vorher auf Entdeckungsreise ihres Körpers und dem Körper ihrer Partner/in

Bildquelle: aboutpixel.de / Dicke Eier © Arnim Schindler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.