Ohren wachsen bis ins hohe Alter

handNach der Pubertät wachsen wir eigentlich nicht mehr weiter. Im Gegenteil, unser Körper fängt an zu schrumpfen bzw. man geht eher in die Breite. Doch ein Körperteil wächst unbeirrt weiter: die Ohrmuschel.

Die Knorpelzellen seien im Alter teilungsfreudiger als der Rest der Körperzellen, sagt der Koordinator der Studie, Heiner Müller-Arnecke.

Erstmals liegen Daten über die Entwicklung des Körpers bis zum 70.Lebensjahr vor: Brustkorb und Taille sind bei 60- bis 69-Jährigen durchschnittlich bis zu vier Zentimeter breiter als bei den 20- bis 29-Jährigen. Die Körperlänge schrumpft um bis zu fünf Zentimeter. Ein Stuhl, auf den sich ein 69-Jähriger setzt, muss bis zu zwei Zentimeter breiter sein als für einen 29-Jährigen.

Fazit: je älter, desto kleiner, dicker und unbeweglicher.

Die Industrie muss umdenken und die Produkte langsam an die Alten anpassen, den Kopierer oder Waschmaschinen müssen auch von älteren Personen bedient werden können. Da sind kleine Knöpfe und Tastaturen unpassend, denn im Alter werden Zeigefinger und Daumen, aber auch die ganze Hand breiter.

Die Zahl der über 65-Jährigen steigt bis im Jahr 2050 auf über 20 Millionen an, darunter sind dann zehn Millionen über 80 und diese müssen auch den Fernseher bedienen können und wollen auch mit einem Handy telefonieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.