Pollen fliegen jetzt schon

Die nun steigenden Temperaturen lassen ab sofort auch die Pollen wieder fliegen.



Allergiker gegen Hasel- und Erlenpollen sind betroffen, denn jetzt beginnt ihre Vorblüte. Im März folgen Pappel, Weide und Esche.

Bundesweit leidet mittlerweile fast jeder Vierte an Heuschnupfen – Tendenz steigend.*

Die DAK rät deshalb zur frühzeitigen Hyposensibilisierung. „Diese Behandlung hat eine Erfolgsrate von 80 Prozent“, sagt DAK-Ärztin Elisabeth Thomas.



Fünf Tipps gegen die Pollenplage
Damit die Pollenzeit nicht zur Leidenszeit wird, hat die DAK fünf einfache Tipps für den Alltag zusammengestellt:

  • Nur nachts lüften, dann sind weniger Pollen in der Luft.
  • Duschen Sie jeden Abend kurz und waschen Sie sich öfter die Haare, um die Pollen loszuwerden.
  • Lassen Sie die Kleidung, die Sie tagsüber getragen haben, nicht im Schlafzimmer liegen.
  • Vermeiden Sie ausgedehnte Spaziergänge in der Hauptpollenflugzeit. Gehen Sie am besten nach Regengüssen raus, dann sind am wenigsten Pollen unterwegs.
  • Lassen Sie möglichst einen Pollenfilter in Ihr Auto einbauen.

*Quelle: Deutscher Allergie- und Asthmabund.

Bild: istockphoto.com/ArtisticCaptures



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.