Mann Potenz | © panthermedia.net /Luis Louro

Potenzsteigerung: diese Nahrungsmittel unterstützen die Manneskraft

Es müssen nicht immer teure Pillen oder dubiose Präparate sein. Denn man(n) kann auch auf ganz natürlichem Wege nachhelfen, wenn es mit der Potenz hapert. Einigen Nahrungsmitteln eilt der Ruf einer potenzsteigernden Wirkung voraus. Ob Austern oder Pistazien; bestimmte Lebensmittel erweitern die Blutgefäße und sollen durch einen erhöhten Anteil an Spurenelementen die Manneskraft stärken. Wir sagen Ihnen, wovon Sie in Zukunft besonders viel essen sollten, wenn Sie Ihre Libido unterstützen wollen.



Iss dich potent

Ob Stress, das Alter oder organische Ursachen; manchmal ist Flaute im Bett. Doch zum Glück soll es einige Lebensmittel geben, die der männlichen Potenz ganz schnell auf die Sprünge helfen können. Dabei gelten einige Gemüsesorten und Co. schon seit dem Mittelalter als wahre Potenzwunder und bei anderen Lebensmittel, wie zum Beispiel der Wassermelone gibt es sogar Studien, die belegen wollen, dass das Essen potenter machen kann.

Wassermelone, Banane und Kirschen: der potente Obstsalat

Bananen Potenzmittel | © panthermedia.net /Kovaleva_Ka

Bananen Potenzmittel | © panthermedia.net /Kovaleva_Ka

Warum irgendwelche Pillen schlucken, wenn die Potenz auch durch so gut schmeckendes Obst gesteigert werden kann? Vor allem die Wassermelone ist nicht nur schmackhaft, sondern auch potenzsteigernd und das wurde sogar in einer Studie des Texas A&M´s Fruit and Vegetable Improvement Center bewiesen. Durch den Wirkstoff Citrullin, der in den Melonen enthalten ist, weiten sich nämlich die Blutgefäße, was wiederum die Durchblutung fördert und diese ist ja bekanntermaßen wichtig für das Stehvermögen eines gewissen Körperteils. Einen Haken hat die Erkenntnis jedoch: denn natürlich ist der Wirkstoff Citrullin in den einzelnen Melonen nicht so hoch, dass schon ein paar Stücke die Wirkung von chemischen Pillen ersetzten würden.

Trotzdem: wenn Sie Wassermelonen mögen, dürfen Sie jetzt guten Gewissens doppelt und dreifach zuschlagen. Melonen sind aber nicht das einzige Obst, das die Potenz stärkt, denn auch Bananen sollen die Manneskraft fördern. Da verwundert es nicht, dass die Form des Obstes doch etwas Phallisches hat. Durch den hohen Kaliumgehalt kann der Blutdruck gesenkt und so der Blutfluss gefördert werden, was, wie wir ja wissen, besonders wichtig die Potenz ist. Auch Kirschen, die das Blut von freien Radikalen befreien oder Blaubeeren, die den Cholesteringehalt senken können, verbessern die Durchblutung.



Fisch, Eier und Pistazien: das Potenz-Menü

Das perfekte Potenz-Menu wäre wohl ein Stück Lachs, Austern und ein paar Eier, denn alle drei Komponenten sollen potenzsteigernd wirken. Besonders Austern sollen dank ihrem hohen Anteil an Zink, das wiederum die Testosteronproduktion anheizen soll, einer Flaute im Bett entgegen wirken. Lachs, wie auch andere Fischsorten, enthält dagegen viele Omega-3-Fettsäuren, die die Durchblutung fördern. Und Eier sind voll mit Spurenelementen, wie Kalium, Zink und Selen, die die Spermienqualität verbessern sollen. Würzen sollten Sie das Gericht mit Knoblauch, der den Blutdruck reguliert, und Ingwer, der ebenfalls die Durchblutung fördert.

Bewährt haben soll sich auch die Maca Wurzel, die ebenfalls über sehr viel Zink verfügen soll und den Blutfluss anregen kann. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auch auf www.macawurzel.org. Falls Sie zwischendrin etwas snacken wollen, sollten Sie zu Pistazien greifen, denn laut einer türkischen Studie sollen die grünen Steinfrüchte  die Potenz steigern. Die Ergebnisse der Studie finden Sie hier. Die Pistazie kann den Cholesterinspiegel senken und sorgt so, wie auch schon all die anderen Wunder-Lebensmittel,durch einen erhöhten Blutfluss für eine gesteigerte Potenz.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.