Eindrücke aus dem Sambódromo

Reise-Tipps 2013: Karneval in Rio feiern

Das närrische Treiben in Deutschland wirkt schnell einfallslos und bieder, sieht man die aufregenden Bilder aus Rio nach der alljährlichen Karnevals-Parade. Hier wird zwei Tage lang geklotzt, anstatt gekleckert und viel nackte Haut gezeigt. Für die Kostüme sparen viele der Teilnehmer das ganze Jahr – der Karneval in Rio de Janeiro ist das absolute Hightlight. Wenn Sie also einmal zu den 80 000 Zuschauern im Sambódromo gehören wollen, sollten Sie nun buchen – die Karten sind begehrt.

Mehr als nur eine einfache Parade

Die Karnevals-Parade beginnt traditionell am Freitag vor Aschermittwoch und wird als eine Art Wettbewerb veranstaltet. In vier unterschiedlichen Ligen treten hier die Sambaschulen gegeneinander an und präsentieren getreu einem Motto Kostüme, Umzugswagen, Rhythmen und Choreographien. Am Ende warten neben einem Geldpreis Ruhm und Ehre auf die Gewinner.

Viele der Teilnehmer (überwältigende 60 000) sparen das ganze Jahr auf ihre Kostüme – so kommt es auch, dass die rund 12 Samba-Schulen mehr als 100 Millionen Euro investieren. (Quelle) Nur ein Narr kann bei solchen Zahlen glauben, es handele sich hier um eine gewöhnliche Parade in Faschingskostüme. Zwei Nächte lang wird hier getanzt und gefeiert, die Zuschauer euphorisiert.

Im Februar nach Rio reisen

2013 wird der Karneval in Rio vom 8. Bis 13. Februar sein und keine Sorge, kalt wird Ihnen dabei nicht. Angenehme 28 Grad hatte es letztes Jahr, im Schnitt sinkt das Thermometer im Winternicht unter 23 Grad. Buchen sollten Sie allerdings bald, da die Attraktion freilich von Gästen aus der ganzen Welt besucht wird.

Eindrücke aus dem Sambódromo

Februar 2012: Eindrücke aus dem Sambódromo

Je nach Sitzplatz im Sambódromo kostet eine Karte zwischen rund 62 und 1017 Dollar pro Tag – außer man wählt die Luxury Suite. Sie kostet an den beiden beliebtesten Tagen rund 2600 Dollar pro Tag. Verzichten sollte man hier auf jeden Fall auf dubiose Karten-Angebote rund um die Veranstaltung. Große Reiseveranstalter bieten übrigens Pauschalreise nach Rio an, die dann auch den Besuch der Parade beinhalten. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.