Rezept: Hähnchenpfanne mit Walnüssen

walnussAnti Aging Koch Rezept: Hähnchenpfanne mit Walnüssen



Walnüsse sind gut fürs Herz und haben sehr gute Fette. Hähnchenfleisch ist fettarm und bietet viel Eiweiss, zusammen ist es ein ideales Anti Aging Rezept.

Zutaten:
2 Hähnchenbrustfilets
2 EL. Olivenöl oder Rapsöl
1 gewürfelte Zwiebel
1 gepresste Knoblauchzehe
1 gewürfelte, gelbe Paprika
1 Becher Sanoghurt
2 – 3 EL. Crème frâiche
1 Bund frische Petersilie
2 Tomaten
60 g Walnüsse
Salz, etwas Zucker, einige Spritzer Zitronensaft, etwas frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer.

Beilagen: Nudeln und ein frischer Salat.



Zubereitung:
Die beiden Hähnchenbrustfilets werden trocken getupft und eventuelle Sehnen und Fett werden entfernt. Das Fleisch wird in ca. zwei Zentimeter große Stücke geschnitten und in einer Pfanne mit erhitztem Olivenöl oder Rapsöl gebraten.

Sobald die Fleischstückchen eine hellbraune Farbe angenommen haben, werden sie aus der Pfanne gehoben. Nun die gewürfelte Zwiebel und die ebenfalls gewürfelte Paprikaschote in dem verbliebenen Fett bissfest dünsten und mit Salz und Knoblauch würzen. Die gebratenen Hähnchenstücke wieder hinzufügen und alles bei niedriger Temperatur einige Minuten durchziehen lassen.

Während dieser Zeit werden Petersilie, Tomaten und Walnüsse vorbereitet. Die Petersilie wird gewaschen, trocken getupft und möglichst ganz fein gehackt. Die Walnüsse werden grob zerkleinert.

Damit sich die Haut der Tomaten abziehen lässt, werden sie in einem Topf mit Wasser erhitzt. Der grüne Stielansatz wird entfernt und die Tomaten in kleine Stücke geschnitten. Sanoghurt, Crème frâiche, die fein gehackte Petersilie und die Tomatenwürfel werden zu der Hähnchenpaprikapfanne gegeben und untergehoben.

Abgeschmeckt wird mit einer Prise Zucker, Zitronensaft, schwarzem Pfeffer und Salz. Auf dem Teller wird das Gericht großzügig mit den gehackten Walnüssen bestreut.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.