Rezept: Lachslasagne

lachsZur gesunden Ernährung gehört der regelmäßige Verzehr von Fisch. Fisch enthält leicht verdauliches Eiweiß, wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und die besonders wertvollen Fischöle. Außerdem ist Seefisch unsere wichtigste Jodquelle. Süßwasserfische haben hingegen nur einen geringen Jodgehalt. Jod ist wichtig für die Bildung der Schilddrüsenhormone und den Energiestoffwechsel.

Es ist eine alte Tradition, am Aschermittwoch Fisch zu servieren. In der darauf folgenden Fastenzeit haben Fischgerichte nicht nur in den katholischen Gebieten Hochsaison. Aus diesem Grund hier ein leckeres Fischgericht: Lachslasagne.

Zutaten Lachslasagne für 4 Personen:

400 g Blattspinat
1 fein gehackte Knoblauchzehe
2 EL vita-Rapsöl (von Brändle)
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
500 g Lachsfilet
40 g Butter
40 g Mehl
1/4 l Gemüsebrühe
1/4 l Milch
2-3 EL fein gehackter Dill
1 Zottarella Rolle Classic (250 g)
Butter für die Form
16 Lasagnescheiben

  • Den Spinat putzen, waschen und etwas abtropfen lassen
  • Das Öl erhitzen und den Knoblauch darin andünsten, den Spinat zugeben und einige Minuten mitdünsten, bis er zusammenfällt
  • Mit Pfeffer, Salz und geriebener Muskatnuss würzen
  • Das Lachsfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden
  • Für die Bechamelsauce Butter und Mehl hellgelb anschwitzen, die Brühe und Milch aufgießen und mit dem Schneebesen kräftig rühren. Etwa 5-6 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Muskat und Dill würzen.
  • Zottarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
  • Eine ausreichend große Lasagne-Form mit Butter ausfetten, eine Lage Lasagneblätter einlegen und Spinat, Lachs und Bechamelsauce darüber verteilen.
  • Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.
  • Als oberste Schicht Bechamelsauce auftragen.
  • Lasagne mit Zottarellascheiben belegen und im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 30-35 Minuten backen.

Pro Person: 862 kcal (3608 kJ), 49,6 g Eiweiß, 47,7 Fett, 58,9 g Kohlenhydrate (4,9 BE)

Foto: Zottarella / Wirths PR

Mozzarella
Mozzarella stammt ursprünglich aus Mittelitalien. Früher ausschließlich aus Büffelmilch hergestellt, wird er heute fast nur noch aus pasteurisierter Kuhmilch gewonnen. Sein milder Geschmack, der an frische Milch erinnert, passt hervorragend zu Tomaten, Basilikum und anderen frischen Zutaten der italienischen Küche, ohne deren Eigengeschmack zu überdecken. Neben der klassischen Kugelform gibt es Mozzarella auch als praktische Zottarella Rolle, die sich leicht in gleichmäßig große Scheiben schneiden lässt. Und die kleinen Zottarella Minis peppen vor allem Salate nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich auf. www.zott.de
100 g Zottarella enthalten: 247 kcal (1026 kJ); 17,5 g Eiweiß, 19,0 g Fett, 1,5 g Kohlenhydrate (0,1 BE)

One comment on “Rezept: Lachslasagne

  1. Flüge sagt:

    Wow, dieses Rezept ist einfach der Hammer!! Ich habe es ausprobiert und es den Tag danach direkt für meine Freundinnen wiederholt. Die waren genauso wie ich, super begeistert!Ich werde es nächste Woche, wenn meine Eltern zu besuchen kommen auch wieder Kochen!! Danke…echt einer toller Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.