Sale vs. Outlet vs. Flohmarkt: wo gibt es die besten Schnäppchen?

Mit roten Fahnen locken die Geschäfte in den Fußgängerzonen gerade noch für den ausklingenden Sommer-Sale. Mit bis zu 70 Prozent Ersparnis locken die Verkäufer ihre Kunden an. Vor allem bei teurer Markenware lohnt sich das enorm. Doch kaufen wir hier wirkliche Schnäppchen oder gibt es im Outlet oder auf dem Flohmarkt nicht die besseren Preise?

Sale ist die moderne Version des guten alten SSV als Pluto noch ein Planet war.

Sale ist die moderne Version des guten alten SSV als Pluto noch ein Planet war.

Sommerschlussverkauf lockt in die Innenstadt

Offiziell gibt es ihn zwar nicht mehr, aber der frühere SSV lockt immer noch im Juli in die Innenstadt. Heute heißt das ganze zwar Sale und wird teilweise schon im Juni eingeläutet, doch die Preisreduktionen sind erstaunlich! Dieses Jahr soll es sogar prozentual noch kräftigere Rabatte gegeben haben, da der Frühling kalt war und der Sommer nicht kommen wollte. Nun versuchen die Einzelhändler volle Lager zu leeren und den Konsumenten freut es. Allerdings aufgepasst: online sind die Rabatte oft noch krasser – deshalb vorher Preise vergleichen!

Deutlicher Gewinner: der Online-Shop im Sale

Outlet-Village oder Outlet-Surfen?

Wie eine ganze Kleinstadt wirken die Outlets Deutschlands mittlerweile: bei Ingolstadt oder Metzingen, Wertheim oder vor den Toren Hamburgs. Die Outlet-Villages ziehen nicht nur Käufer an, sondern auch viele bekannte Marken. So kann man direkt bei verschiedenen Herstellern nach preiswerten Klamotten gucken. Allerdings wird hier oft Ware aus dem Vorjahr verkauft und auf Flecken oder Löcher sollten Sie auch achten. Trotzdem lassen sich schicke Teile finden. Online dagegen gibt es ein überschaubareres Angebot. Lediglich Dress For Less bietet ganzjährig ebenfalls Markenwaren zum Schnäppchen-Preis. Vorteil ist, dass es im Shop immer aktuelle Herrenmode zum kleinen Preis gibt und nicht nur letztjährige Mode. Egal ob Offline oder Online, Markenware ist auch hier nicht zu Spottpreisen zu haben!

Online gibt es oft höhere Prozentrabatte.

Online gibt es oft höhere Prozentrabatte.

Deutlicher Gewinner: die Outlet-Städte!

Ab zu Ebay oder doch auf den Flohmarkt?

Die dritte Alternative für Schnäppchen bei Markenmode ist Secondhand. Offline bieten das Flohmärkte oder auch kleinere Boutiquen und online finden sich gebrauchte Markenklamotten bei Ebay oder Kleiderkreisel. Der Vorteil ist, dass gebrauchte Ware deutlich günstiger ist als neue Ware. Im Laden oder auf dem Flohmarkt können Sie sich dann direkt versichern, dass die Qualität auch noch stimmt. Allerdings finden sich echte Schnäppchen hier nur mit viel Mühe und Suche. Online geht das natürlich schneller und vor allem bei Kleiderkreisel tummeln sich immer noch viele nette Privatanbieter, die ehrlich ihre Ware beschreiben und fotografieren!

Gewinner: Online-Tauschbörsen, da hier mehr Auswahl ist.

Bilder: hxdbzxy, shutterstock.com / bibiphoto, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.