Sarah Wiener zum Dioxinskandal

Starköchin Sarah Wiener rät davon ab, Lebensmittel aus der Massentierhaltung zu konsumieren.

Mit Blick auf den aktuellen Dioxin-Skandal sagte Sarah Wiener der „Neuen Presse“(Samstagsausgabe) aus Hannover:

„Ich rate davon ab, Erzeugnisse aus der Massentierhaltung und im Allgemeinen stark verarbeitete Lebensmittel zu konsumieren.“ Beides unterstütze ein System, „dass ich als Sackgasse betrachte und für zutiefst würdelos halte. Beides schadet unseren Böden, unseren Mitgeschöpfen und unserer Umwelt.“

Der jetzige System der Lebensmittelproduktion sei an einem Punkt angelangt, den niemand ernsthaft wollen kann.

Die Unternehmerin und Buchautorin betonte mit Blick auf industriell hergestellte Lebensmittel, sie sei als Verbraucher schockiert, „dass ich in den meisten Fällen nicht einmal klar erkennen oder erfahren darf, was ich denn da genau in mich hinein stopfe“.

Etikett und Marketing gaukelten den Verbrauchern oft Inhalte vor, die mit der Realität nichts zu tun hätten.

Quelle: Neue Presse Hannover

Bildquelle: aboutpixel.de / kuscheln © Barbara Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.