Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie

o2Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT) ist ein auf Sauerstoff-Gabe beruhendes Behandlungsverfahren, das der Alternativmedizin zugerechnet wird. Es wird von Heilpraktikern und (meist naturheilkundlich orientierten) Ärzten sowohl vorbeugend als auch zur Therapie von Krankheiten eingesetzt.

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie bekämpft auf einfache, natürliche Weise, die kritischen Folgen von Sauerstoffmangel im Organismus.
Unbestritten ist die Erkenntnis, dass die Differenz der Sauerstoffpartialdrucke mit dem Lebensalter abnimmt (bei normaler Gesundheit), ab dem fünften Lebensjahrzehnt progressiv. Das ist eine der wesentlichen Ursachen für die Abnahme der Leistungsfähigkeit (Sport, Immunsystem).

Sauerstoffmangelzustände, auch als Energiemangelzustände anzusehen, sind im höheren und sehr hohen Lebensalter die Regel, treten aber auch schon in jüngeren Jahren, besonders bei anhaltend starkem Streß, bei bewegungsarmer Lebensweise und unter den Lebensverhältnissen mit ständiger starker Umweltbelastung auf.

Sauerstoffmangel ist auch eine der Hauptursachen der Schwächung des körpereigenen Abwehrsystems. Sauerstoff Mangel vergrößert deshalb auch die Anfälligkeit des Organismus gegenüber Infektions-, Krebs- und anderen Krankheiten, es kommt zu einer Verminderung der Kräfte und der Kreislaufreserven.

Die Behebung von Sauerstoffmangelzuständen des Organismus über möglichst lange Zeiträume gehört zu den größten gegenwärtigen Aufgaben der vorbeugenden und therapeutischen Medizin.

Die erstaunliche und so entscheidende langdauernd anhaltende Wirkung ist Folge eines in den kleinsten Blutgefäßen des Organismus ablaufenden Gefäßwandschaltmechanismus der Blutmikrozirkulation. V.ARDENNE wies nach, daß durch genau bestimmte Programmierung von Sauerstoff -Mehrschritt Prozessen eine Verstärkung der zuvor geschwächt gewesenen Mikrozirkulation in allen Kapillaren des menschlichen Organismus herbei geführt wird und hierdurch in vielen Fällen für Wochen, Monate oder Jahre etwa eine Verdoppelung der Sauerstoffaufnahme des Organismus erzeugt werden kann.

Die Wirkung hält so lange an, bis durch neue starke stressorische Einflüsse, bewegungsarme Lebensweise oder Krankheiten wieder ein Sauerstoffmangelzustand entsteht und dann eine Wiederholung der Therapie angezeigt ist.

Behandlungsindikationen:

  • Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit besonders für Personen unter starkem Dauerstreß und für Personen in höherem Lebensalter.
  • Bekämpfung der vielen Krankheiten, die auf Sauerstoffmangel des Organismus beruhen, wie z.B. allgemeine Gefäßsklerose mit peripheren Durchblutungsstörungen, um nur eine der wichtigen Erkrankungen aus diesem Bereich zu nennen.
  • Herabsetzung der Anfälligkeit gegenüber Krankheiten (Vorsorgemedizin)
  • Heraufsetzung der Lebenserwartung, Senkung des Risikos bei Operationen, Beschleunigung der Genesung nach Krankheiten.
  • Verbesserung der Lebensqualität bei chronisch Kranken. Milderung der Folgen von Therapieformen in ihrer Wirksamkeit.
  • Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems
  • Vorbeugung und Einsatz in der Phase nach der Behandlung des Herzinfarktes
  • Die typischen Befindlichkeitsstörungen des höheren Lebensalters, Folgen und Nebenwirkungen langzeitig gegebener Medikamente
  • Beschleunigung der Wundheilung
  • Milderung der Folgen von Genußgiften
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit von Sportlern auf natürliche Weise

Mehr Infos unter:

http://www.ardenne.de/med_de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie

2 comments on «Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie»

  1. Christine sagt:

    Lesenswert. Thema zu 100% erfa?t.

  2. Jack sagt:

    Sehr gut geschrieben…. Top..!! Es wurde alles angesprochen… !! weiter so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.