Kochen wie Tim Mälzer? Mit ein bisschen Übung können auch Sie gesund kochen und das sogar mit viel Freude.

Schnelle Küche und trotzdem gesund kochen? Das Geht!

Ja, so einfach ist das in der heutigen Zeit wirklich nicht. An allen Ecken und Enden wird man verführt, Fast Food zu sich zu nehmen. Es ist schon fertig und man kann sofort essen, wenn der Hunger kommt. Klar ist das praktisch. Nur leider auf Dauer alles andere als gesund. Wer sich gesund und ausgewogen ernähren möchte, muss nicht grundsätzlich auf Burger und Co verzichten. Bestes Beispiel dafür sind Tim Mälzer und Co. Die jungen Wilden unter den Promiköchen setzten auf unprätentiöse und einfache, aber dennoch leckere Gerichte. Und ganz ehrlich: das selbst gebratene Steak schmeckt allemal besser als der Pampf aus dem Imbiss um die Ecke.


Kochen wie Tim Mälzer? Mit ein bisschen Übung können auch Sie gesund kochen und das sogar mit viel Freude.

Kochen wie Tim Mälzer? Mit ein bisschen Übung können auch Sie gesund kochen und das sogar mit viel Freude.

 

Inspirationen aus dem TV holen

Wenn es darum geht, schnell und gesund kochen zu wollen, ohne dass man dazu eine ewig lange Vorbereitungszeit einplanen muss, kann man sich die wohl besten Tipps dazu im TV holen. Sendungen von jungen Köchen, wie Jamie Oliver oder auch Tim Mälzer zeigen, dass jeder, aber auch wirklich jeder das Zeug hat, eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten, auch wenn man kein Profi ist. Tim Mälzer betreibt zum Beispiel im Schanzen-Viertel in Hamburg die Bullerei. Das hauseigene Deli bietet mit Burgern und Co. einfache, aber dennoch hochwertige Küche an. Und mit den richtigen Anregungen kann man sich dann auch selber an das Werk machen. Zum Kochen daheim benötigt man nur wenige Hausgeräte und schon kann es losgehen!

 

Was auf den gesunden Esstisch gehört

Ganz wichtig bei einer gesunden Ernährung ist die Abwechslung auf dem Speiseplan. Nur Gemüse und Obst sind genauso falsch, wie ständig Chips und Cola. Der Körper ist auf viele unterschiedliche Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Fette angewiesen, um fehlerfrei arbeiten zu können. Da vielen die nötige Bewegung fehlt, ist es um so wichtiger, dass man den Körper nur damit versorgt, was er auch braucht. Zu viele Kohlenhydrate und Fette werden als Energiespeicher eingelagert und man muss sich über Rettungsringe  nicht wundern. Es sollten deshalb täglich frisches Obst, Gemüse, Reis, Fisch mit den wichtigen Omega-3-Fettsäuren, Vollkornprodukte und Milchprodukte auf den Speiseplan stehen. Wer sich gesund ernähren möchte, muss nicht auf Fleisch verzichten. Denn hier sind wichtige Eiweiße enthalten. Darüber hinaus ist es auch wichtig wie und mit wem Sie essen, denn erst das Beisammen sein am Esstisch und das Speisen ohne Stress sorgen für Wohlbefinden. Denn nicht immer die Masse des Essens ist entscheidend ob wir an Pfunden zunehmen, es geht vielmehr um die Zubereitung. Und wer würde schon einen einfachen labbrigen Burger mit einer kleinen Portion Pommes vorziehen, wenn er auch, für den identischen Kaloriengehalt,  ein schönes Steak mit mediterranem Gemüse verzehren könnte?

 

 

Ein wirklich schnelles Rezept:

2 kleine Steaks in der Grillpfanne braten
anschließend mit Pfeffer, Mayoran und Salz würzen
eine frische Vollkornschnitte mit Frischkäse dazu
und ein paar Tomaten aufschneiden als frische Beilage

 

Und jetzt heißt es nur noch: ab an die Pfannen und ohne Stress, dafür aber mit umso mehr Freude das selbstgemachte Steak genießen. Hier finden Sie für den Anfang auch eine große Auswahl an schnellen und leckeren Gerichten von Tim Mälzer. Da treffen Weißwürste mit Curry-Ketchupp auf klassiches Kalbs-Saltimbocca. Guten Appetit!


 

Bild: greggsphoto /shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.