Diät / Ernährung / Sport

Schneller Muskelaufbau: 3 Tipps für einen gesunden Trainingsplan

Stählern prangert er von der Bushaltestelle: David Beckham in weißen Boxershorts, knall-eng. Sein Sixpack ist klar definiert. Jeder Muskel sitzt. So wollen Sie auch aussehen? Verständlich. Doch ohne hartes Muskelaufbau-Training wird das nichts. Hierfür müssen Sie richtig schweißtreibend arbeiten. Allerdings gibt es ein paar Tipps, die zu einem effektiverem Training führen können. Muskelaufbau erfolgt nicht innerhalb kurzer Zeit und eine Überbelastung des Körpers führt eher zu Schäden als zu Erfolg. Wer meint mit Anabolika und Co nachhelfen zu müssen, der gefährdet vor allem seine Gesundheit.

Drei Tipps für gesunden, aber effektiven Muskelaufbau

Schneller Muskelaufbau Schneller Muskelaufbau: 3 Tipps für einen gesunden Trainingsplan(1) High Intensity Training ist das Zauberwort – kurze, aber harte Trainingseinheiten gepaart mit ausreichend Regenerationsphase. Dahinter steckt, dass Muskelaufbau darauf beruht, dass man kurze, aber intensive Impulse an den Muskel sendet. Dieser wird so angeregt zu Wachsen und das kann er nur in den Regenerationsphasen; nicht während dem Training. So kann ein recht schneller Muskelaufbau bewirkt werden, jedoch auf gesundem Wege. Ziel ist es, mit wenigen Wiederholungen den Punkt des momentanen Muskelversagens zu erreichen. (Quelle)

Zentral ist dabei aber auch die Erkenntnis, dass der Muskel eine Regenerationsphase braucht, um sich zum einen zu erholen, aber auch, um wachsen zu können. Deshalb sollten zwischen den Trainingstagen immer Tage liegen, in denen Sie die Muskeln nicht beanspruchen.

Trainingsplan und gesunde Ernährung

Um effektiv zu trainieren, ist es meist sehr hilfreich sich einen (2) Trainingsplan von einem Profi erstellen zu lassen. So wird verhindert, dass einzelne Muskelgruppen vernachlässigt werden und die notwendigen Pausen werden ebenso vorgesehen. Wichtig ist allerdings auch, dass die Gewichte stimmen und man nicht mit zu wenig, aber auch nicht zu viel trainiert. Die Muskeln sollen zwar bis zur kurzweiligen Erschöpfung beansprucht werden, jedoch nicht überanstrengt.

Abschließend ist als dritter Punkt eine (3) ausgewogene Ernährung das A und O für einen gesunden, aber schnellen Muskelaufbau. Proteinreiche Ernährung und langkettige Kohlenhydrate zum Mittagessen sind ebenso essentiell, wie die ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit. Außerdem sollte vor dem Sport gegessen werden und anschließend eher nur noch Kleinigkeiten wie Äpfel. Profisportler machen auch gerne eine Power-Nap nach dem Training. Weitere Tipps und Kniffe für einen schnellen Muskelaufbau sowie Trainingspläne findet man auch unter www.fitness-und-workout.de.

Bild: Andreas Gradin, shutterstock.com


Geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>