Schokoladenzauber zu Weihnachten von chocri.de

chocri_barandpieces_3Schokolade gehört zu Weihnachten wie Pfefferkuchenhäuschen,  Stollen oder Kerzen am Christbaum. Wer seiner Familie oder Freunden zu Heiligabend eine Schokolade mit ganz persönlicher Note schenken möchte, kann diese jetzt bei chocri.de selbst kreieren. Passend zum Fest erweitert der Online-Shop hierzu sein Zutaten-Sortiment um winterliche Ingredienzien wie Kardamom, Anis, Spekulatiusgewürz und weihnachtliche Dekore.

Aber auch die etablierten Beimischungen von Erdbeerstückchen über Chilischoten bis zu Gummibärchen ermöglichen vielfältige Variationsmöglichkeiten. Somit können Feinschmecker die individuellen Schokoladen nach Belieben zusammenstellen und sie als Weihnachtsgeschenk an die Vorlieben ihrer Liebsten anpassen. Die individuellen Schokotafeln können auch als Gutschein verschenkt werden und überlassen so dem Beschenkten selbst die freie Entfaltung aus über 10 Milliarden möglichen Geschmackskreationen.

Für Entscheidungsfaule wird es zum Fest bei chocri darüber hinaus fünf vorkomponierte Weihnachtstafeln geben. Die Nutzer können zum Beispiel eine Tafel „Santas Liebling“ (Vollmilchschokolade mit Echtgoldpulver, gebrannten Mandeln, Zimt und Karamellstückchen, Schriftzug Frohe Weihnachten) oder „Weiße Weihnacht“ (Weiße Schokolade mit Mandelsplittern, Walnüssen, Haselnusskrokant und Lebkuchengewürz) bereist fertig zusammengestellt ordern. Wer fünf Tafeln mit einer Bestellung ordert, bekommt von chocri zusätzlich eine Überraschungsschokolade kostenlos dazu.

Das besondere Geschenk
Ab Anfang November gibt es als optionales Zusatzangebot Grußkarten in verschiedenen Designs und eine  weihnachtliche Schokoladenhülle. Damit ist bereits das Verpackungsdilemma mit Geschenkpapier, Schleifchen und der passenden Karte erledigt. Außerdem können die kleinen Schokoträume dann direkt von chocri auf die Reise zu dem Beschenkten gehen, ohne beim Besteller einen Zwischenstopp einzulegen.

So funktioniert’s:
Zuerst auf www.chocri.de <http://www.chocri.de>  eine der drei Schokoladen-Sorten (Vollmilch, Zartbitter oder weiße  Schokolade) auswählen und dann bis zu fünf Zutaten aussuchen, mit der die Tafel bestückt werden soll. Zum Schluss kann jeder Kreation ein passender Name gegeben werden. Jede Tafel erhält einen eigenen Code, der später auf der Packung zu finden ist und es damit einfach ermöglicht, die gleiche Schoki wiederholt zu bestellen.

Ansturm in der Adventszeit
„In der Weihnachtszeit erwarten wir wie im letzten Jahr eine besonders hohe Nachfrage nach unseren Schokoladen“, sagt Franz Duge von chocri.de. „Damit wir alle Bestellungen rechtzeitig erfüllen können, wird unser Team wieder
rund um die Uhr Schokolade schöpfen.“ Für die zeitnahe Herstellung ist daher gesorgt, per Express-Versand folgt auf Wunsch auch eine Eilzustellung . Wer bei chocri.de bestellt, spendet damit zugleich für den DIV Kinder e.V.,
der Kinderprojekte in der Elfenbeinküste unterstützt.

Über chocri.de
Der Onlineshopchocri.de bietet einzigartigen Schokoladengenuss in 10 Milliarden Variationen. Aus drei  Schokoladensorten und über 80 Zutaten kann die persönliche Wunschschokolade individuell kombiniert und bestellt werden. Die Schokoladen haben Bio-Qualität und sind aus fairem Anbau. Das Berliner Unternehmen wurde im September 2008 von Franz Duge und Michael Bruck gegründet. Derzeit produzieren 15 Mitarbeiter in Schichtarbeit täglich bis zu 1000 individuelle Schokoladentafeln. Soziales Engagement zeigt chocri.de mit der langfristigen Unterstützung der Hilfsorganisation DIV-Kinder e.V. Im September 2009 gewann das Berliner Unternehmen den Gründerwettbewerb der WirtschaftsWoche.

Weitere Informationen: http://www.chocri.de
Twitter: http://www.twitter.com/chocri

3 comments on «Schokoladenzauber zu Weihnachten von chocri.de»

  1. Hallöchen, Weihnachtsbaum, Geschenke – es gibt doch nichts schöneres als die Weihnachtszeit. Gruß, Ulrike

  2. Jasmin sagt:

    Im letzten Jahr zu Weihnachten habe ich meinem Freund Chocri-Schokoladen geschenkt. Schmeckt einfach sehr gut.

    Liebe Grüße
    Jasmin

  3. Bei den Schokifreuden bin ich ja hin und her gerissen, ob ich dort zuschlagen soll oder doch lieber bei den Pralinen, die ich gestern entdeckt hatte:
    http://www.weihnachten-frohe.de/2009/10/15/pralinen-zu-weihnachten/

    Vorweihnachtliche Schlemmergrüße vom Bodensee
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.