Gesichtspflege fuer Maenner | © panthermedia.net / Goodluz

Auch im Winter gut aussehen – Tipps und Tricks für Haut und Haar bei kalten Temperaturen

Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene warten jedes Jahr sehnsüchtig auf die ersten Schneeflocken. Skifahren, eine Schneeballschlacht, ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Winterluft oder einfach nur die Wintersonne genießen, die kälteste Jahreszeit kann ganz schön reizvoll sein. Es gibt aber leider auch Schattenseiten, die diese Jahreszeit mit sich bringt. Nebel verhüllt die Stadt, die Temperaturen sinken und die trockene Heizungsluft wärmt zwar, aber der Wechsel zwischen Kälte und Heizungsluft strapaziert die Haut zusätzlich. Umso wichtiger ist im Winter eine regelmäßige Hautpflege – und das gilt auch für die Männerhaut, die nicht so unempfindlich gegen Witterungseinflüsse ist, wie von vielen Herren vermutet wird.

Klassische Gesichtspflege

Peeling mit Avocado selber machen | © panthermedia.net / margouillat

Peeling mit Avocado selber machen | © panthermedia.net / margouillat

 

Die Männerhaut muss das männliche Geschlecht für ziemlich ignorante Wesen halten. Sie reden von der kalten Jahreszeit, lange bevor sie da ist. Das Auto wird winterfit gemacht und der Weihnachtsurlaub schon lange im Voraus geplant. Hält der Schnee dann endlich Einzug, genießen sie ihn und einige weinen ihm sogar nach.

Die Gesichtshaut fährt jedoch auf Sparflamme und hasst den Winter. Deshalb heißt die erste Devise an kalten Wintertagen: Peelen, peelen und nochmal peelen. Zwei Peelings pro Woche, die mit einer anschließenden Intensivmaske verbunden sind, bringen Erholung für die Haut.

Wenn kein Peeling zur Hand ist, kann es leicht selbst zubereitet werden:

  • Eine halbe Avocado für die Feuchtigkeit
  • Ein Esslöffel Honig für die Beruhigung
  • Ein Esslöffel Zucker für das Entfernen der trockenen Hautschüppchen

Alle Zutaten gut vermischen und für zehn bis fünfzehn Minuten auf die Haut auftragen und nschließend mit warmen Wasser abwaschen.

Die Augen und den Bart pflegen

Augenpflege ist wichtig im Winter | © panthermedia.net / Goodluz

Augenpflege ist wichtig im Winter | © panthermedia.net / Goodluz

 

Augen sind das Fenster zur Seele und oft muss der recht empfindlichen Männerhaut rund um die Augen Erste Hilfe geleistet werden. An kalten Tagen wird Männern zu einem intensiven Gebrauch von Seren geraten. Es lohnt sich, einmal von einer geschulten Kosmetikerin die Gesichtshaut betrachten zu lassen. Sie entscheidet dann, welche Pflegeprodukte zu dem Hauttyp passen. Die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Pflegeprodukte sind auf jeden Fall viel effektiver und gleichen nicht nur den Feuchtigkeitsverlust aus, sondern werden auch den veränderten Pflegebedürfnissen im Winter gerecht.

Was viele Männer gerne vergessen, auch der Hals muss miteinbezogen werden. Sorge brauchen Männer nicht haben, überpflegen kann man die Haut nicht. Besser zu viel als zu wenig, lautet die Regel bei der Hautpflege im Winter. Wenn es stürmt und schneit braucht der Bart eine spezielle Pflege, damit die Barthaare weich und geschmeidig bleiben. Nach dem Waschen muss der Bart getrocknet werden, denn unter dem Barthaar hält sich die Feuchtigkeit in der kalten Jahreszeit viel länger. Anschließend unbedingt ein Bartöl verwenden.

Im Winter wollen die Haare und die Hände gepflegt werden

Gepflegte Haare im Winter | © panthermedia.net / Goodluz

Gepflegte Haare im Winter | © panthermedia.net / Goodluz

 

Noch leidet das Haar von der Sonne im Sommer und schon setzt die Heizungsluft der Haarpracht zu. Es trocknet aus und wird spröde. Experten raten im Winter zur wöchentlichen Anwendung einer Haarmaske. Diese dringt tief in die Haarstruktur ein. Haaröle sind wahre Alleskönner und sollten über einen längeren Zeitraum nach jeder Haarwäsche einmassiert werden. Handcremes machen die Hände handzahm.

Peelings befreien die Haut von abgestorbenen Schüppchen und im Winter entfalten intensivere Handcremes ihre volle Wirkung. Kleine Unachtsamkeiten bei der Nagelpflege zeigen jetzt ihre Folgen. Gerade im Winter lohnt sich die regelmäßige und professionelle Maniküre.

Fazit

Statistik: Winterbedingte Hautprobleme bei Männern und Frauen in Deutschland im Jahr 2013 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

So schön und abwechslungsreich der Winter auch ist, die Haut und die Haare brauchen mehr Aufmerksamkeit und Pflege. Es stehen nach dem Sommer und Herbst Reparatur-Arbeiten an und es ist an der Zeit, die Haut zu verwöhnen. Die unterschiedlichsten Pflegeprodukte reinigen und nähren Haut und Haare und helfen, gesund und frisch durch den Winter zu kommen.

An erster Stelle steht die Reinigung. Ist die Haut von den Altlasten befreit, kann die Reha-Behandlung beginnen. Das Gute für alle Männer: Für jeden kleinen Schönheitsfehler finden sich passende Pflegeprodukte oder ein Treatment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.