Sommer-Diät: Auch ein Obstkorb ist lecker und süß - aber viel gesünder als Schokolade und Co.

Sommer-Diät: Gesunde Süßigkeiten

Sommer-Diät: Auch ein Obstkorb ist lecker und süß - aber viel gesünder als Schokolade und Co.Keine Frage: Süßes macht glücklich. Wer hat nicht schon mal zum riesen Eisbecher oder zur Schoko-Tafel gegriffen, wenn es ihm schlecht ging? Doch hinterher bestrafen uns hingegen unliebsame Rettungsreifen um die Hüften und natürlich auch ein schlechtes Gewissen. Jeder, der jedoch schon einmal versucht hat, eine Diät ganz ohne Süßigkeiten durchzuführen, wird wahrscheinlich früher oder später daran gescheitert sein. Und natürlich braucht unser Körper auch eine kleine Tagesdosis an Zucker, die zu einem ausgewogenen Ernährungsplan dazu gehören sollte. Doch es müssen ja nicht immer die fiesen Fettbomben aus dem Süßigkeitenregal sein – wie es anders geht, zeigen wir in unserem Sommer-Guide für gesundes Naschen.


Eis, Saft und Marmelade: Süßes mit wenig Kalorien

Egal, ob der leckere Frühstücks-Aufstrich oder das erfrischende Eis in der Mittagssonne: Süßes muss nicht immer gleich auch dick machen. Wer nicht auf die kleinen Leckereien des Alltags verzichten will, kann auch selbst Hand anlegen. Mit Eisförmchen, gesundem Bio-Saft und einem Tiefkühlregal ist es nur noch eine Frage von ein paar Stunden, bis das selbst gemachte und erfrischende Fruchteis fertig ist: Einfach ein oder mehrere Sorten gesunden Bio-Fruchtsaft miteinander in die Formen füllen, das ganze auslaufsicher ins Tiefkühlfach legen und abwarten. Um den eigenen Fruchtsaft herzustellen, bedarf es in der Regel nur einiger frischer Orangen und einer Saftpresse. Wer beispielsweise eigene Apfelbäume hat, kann die geernteten Früchte im Herbst aber auch in die Mosterei bringen und sich seinen hauseigenen Apfelsaft brauen lassen. Auch Marmelade ist unkompliziert herzustellen: Mit einer gekonnten Mischung aus frischem Obst und Zucker lässt sich diese schnell einkochen und in Gläser abfüllen. Garantiert gesünder als die meisten Sorten im Supermarkt!

Obst statt Bonbons: Gesundes naschen

Grundsätzlich sind aber auch frisches Obst und getrocknete Früchte in ihrer reinen Form schon als kleiner und süßer Pausen-Snack geeignet: Der enthaltene Fruchtzucker ist gesünder als die Zitronensäure-haltigen Dickmacher aus dem Supermarktregal und das Obst enthält zudem wichtige Bestandteile. Wer nicht auf die heiß geliebte Schokolade verzichten will, sollte zur bitteren Variante greifen – diese ist nachweislich gesünder als herkömmliche Schokolade. Aber auch diese sollte nur in kleinen Rationen und nicht übermäßig verzehrt werden.

Foto: birgitH / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.