Abnehmen durch Fasten: In der Fastenzeit werden vor allem Säfte und Brühen getrunken

Sommer-Diät: Wie gut ist Fasten?

Abnehmen durch Fasten: In der Fastenzeit werden vor allem Säfte und Brühen getrunkenOb Fasten gesund oder sogar gefährlich ist – darüber streiten sich bis heute Experten. Grundsätzlich sollte eine Fastenzeit natürlich bewusst und mit der Abwägung sämtlicher Vor- und Nachteile vorbereitet werden. Wer sich unsicher ist, kann sich Ratschläge bei Medizinern und in sachkundigen Büchern holen. Während des Fastens wird die Ernährung stark herunter gefahren. Brühen, Gemüse- und Obstsäfte, teilweise auch eiweißhaltige Ernährungsmittel wie Joghurt und Buttermilch werden in dieser Zeit als Nahrungsquelle verwendet, so dass dem Körper im gleichen Maße weiterhin wertvolle Nährstoffe gegeben werden, wie er endlich die Möglichkeit erhält, sich zu entgiften und alte Fettreserven zu verbrennen.


Fastenzeit: Inne halten und den Lebensstil reflektieren

Über die veränderte Ernährung sollte die Fastenzeit aber auch im meditativen Sinne genutzt werden. Wer nicht unbedingt religiös ist, sollte zumindest einmal inne halten, über sein Leben reflektieren und sich grundlegend Gedanken machen: Wo steht man eigentlich im Leben – ist man schon dort angekommen, wo man sein wollte oder vielleicht von dem erträumten Lebensweg abgekommen? Fühlt man sich wohl in der Rolle, die man sich selbst zugeteilt oder von anderen bekommen hat? Vielleicht gibt es doch Dinge, die man an seinem Leben ändern will – grundlegende Verhaltensweisen in der Ernährung, der Freizeitgestaltung und der körperlichen Aktivität, vielleicht aber auch in seinen Beziehungen zu anderen, seiner beruflichen Situation oder der Erfüllung von langjährigen Wünschen. Oft fällt es uns schwer, in unser heute so hektischen Gesellschaft auch mal „runter“ zu kommen, deswegen kann die Fastenzeit hierfür auch als Gelegenheit wahr genommen werden, sowohl den Körper als auch die Psyche von altem Ballast zu befreien.

Fasten: Körperlich und psychisch zur Ruhe kommen

Oft können dann wichtige Erfahrungen, die während dieser Zeit gesammelt wurden, für den weiteren Alltag einbezogen werden: Der Speiseplan kann von Dickmachern befreit, ein wenig Stress aus dem Leben gebannt werden. Auch in Verbindung mit einem Urlaub in dieser Zeit kann das Fasten so eine sehr heilsame und wohltuende Wirkung entfalten.

Foto: gänseblümchen / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.