Sonnencreme schützt nicht vor Hautkrebs

sonnencremeSonnencremes schützen vor Sonnenbrand, nicht aber vor Hautkrebs.

Die Genschäden, die den Hautkrebs verursachen, entstehen schon bei einem normalen Aufenthalt in der Sonne und nicht erst nach einem Sonnenbrand. Ein Sonnenbrand ist das Schlimmste was man der Haut antun kann.
Deshalb ist der Sonnenschutz schon notwendig. Ein guter Schutz vor Hautkrebs ist der Aufenthalt im Schatten oder das Tragen von leichter sonnendichter Kleidung.

Besonders Kinder und Jugendliche sind vor der UV Strahlen zu schützen, denn die Haut vergisst keine Schädigung. Sie ist zwar nicht gleich sichtbar, sondern kann erst nach vielen Jahren oder Jahrzehnten sich zeigen: Hautkrebs. Im Jahr sterben in Deutschland 3000 Menschen am schwarzen Hautkrebs.

Lassen Sie sich einmal im jahr Leberflecke bzw. Veränderungen der haut von einem Dermatologen checken. Je früher etwas entdeckt wird um so besser sind die Heilungschancen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.