Städtetrip nach Zagreb: der Charme der Monarchie

Deutsche Urlauber zog es bereits vor dem Krieg mehr an die kroatische Adria als ins Festland: die Küste und das glasklare Wasser laden auch heute wieder hunderttausende Touristen zum Urlaub ein. Pittoresk erscheint die malerische Landschaft in Istrien, Dalmatien bis hinunter nach Dubrovnik. Dabei vergessen scheint der wienerische Charme der alten k.&k.-Metropole: Zagreb im Landesinneren schlummert noch. Es wird allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis diese Stadt ihre alte Beliebtheit wiederfinden wird. Wir verraten, wieso Sie Ihren nächsten Städtetrip dorthin planen sollten.

Der Blick auf die Stadt verspricht einiges...

Der Blick auf die Stadt verspricht einiges…

Zagreb: Klein aber oho!

Mit ihren rund eine Millionen Einwohnern ist die Stadt überschaubar groß: die wesentlichen Sehenswürdigkeiten kann man zu Fuß ablaufen. Und generell bietet die Stadt hier wohl nur eine Handvoll Schauplätze, die man innerhalb eines Tages besichtigt hat. Überzeugen kann Zagreb vielmehr mit seinem Flair der Gemütlichkeit. Ausgehend vom Ban Jelacic Platz mäandern die kleinen Gassen und Straßen durch die belebte Altstadt. Samstags flanieren die Einwohner hier fast schon mit angeborener Perfektion durch die Stadt, um in dem einen oder anderen Café Rast zu machen. Die Einheimischen nennen das „Spica“. Gründerzeit Architektur und vergangene Monarchie bereichern den Charme dieser fast mediterranen Stadt.

Feiern und Ausgehen in Zagreb

Neben Dubrovnik verwandelt sich auch Zagreb immer mehr zum angesagten Ziel für „Party-Touristen“: junges Publikum, das nachts genauso viel erleben will wie am Tag. Zagreb ist aus Deutschland recht günstig mit dem Flieger erreichbar: zwischen 100 und 150 Euro kosten die Flüge aus München oder Berlin hierher. Übernachten kann man in Zagreb ab etwa 15 Euro im Hostel und Hotels finden sich auch unter 50 Euro!

zagreb

Das kroatische Nationaltheater erinnert an Wien, wurde es auch von Wiener Architekten im 19. Jhd entworfen.

Weggehen in Zagreb macht richtig viel Spaß: jung und ausgelassen ist das Partyvolk. Die Türsteher sind freundlich, der Dresscode in vielen Lokalen noch sehr entspannt und die Drinks stark! Daneben gibt es in der Oberstadt in der Tkalciceva zahlreiche Bars und Restaurants, in denen es sich lange draußen sitzen und entspannen lässt. In der Unterstadt finden Sie im Branimir Centar nicht nur ein Hotel, sondern auch preiswerte Restaurants und die eine oder andere Abendveranstaltung. Ansonsten können Sie im Hotel oder in Bars auch Einheimische nach aktuell angesagten Clubs fragen – die Menschen hier sind aufgeschlossen und freundlich!

Mehr zur Stadt erfahren Sie auch in diesem Artikel.

Bilder: silver-john, shutterstock.com / Phant, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.