Starke Knochen mit Sport und ausgewogener Ernährung

Osteoporose ist ein Begriff, der für alte gebrechliche Leute steht. Dabei muss man schon ab 50 aufpassen und dem Knochenschwund vorbeugen. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine geringe Knochenmasse und den übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz und -struktur.

Man geht davon aus, dass in Deutschland etwa 30 % aller Frauen nach dem Klimakterium an primärer Osteoporose erkranken. Für Männer ist ab dem 70. Lebensjahr die Altersosteoporose ein ebenso häufiges Krankheitsbild.

Hier nun ein paar Tipps für starke Knochen bis ins hohe Alter:

Zu allererst einmal mit einer guten abwechslungsreichen Ernährung. Gut für die Knochen ist Calcium, was vor allem in Milch und Milchprodukten vorkommt. AUsserdem in ausreichender Menge vorhanden in grünem Gemüse, Nüssen und Trockenobst.

Vitamin D Lieferanten ist bekanntermassen Fisch und hier besonders Seefisch, wie Lachs, Makrele oder Hering. Vitamin D kann der Körper mit Hilfe des Sonnenlichtes selber herstellen. Im Sommer kein Problem, aber im Winter kann ein Vitamin D Mangel auftreten. Hier kann man mit Vitaminpräparaten vorbeugen.

Zu guter Letzt: Sport stärkt ebenso die Knochen. Dabei spielt die Sportart keine so große Rolle, das Verletzungsrisiko sollte nur so gering wie möglich gehalten werden, also Tanzen, Powerwalking oder Schwimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.