sushi gesund und lecker

Sushi: gesundes Glück oder unscheinbares Übel?

sushi gesund und leckerSushi hat es geschafft: seit Jahren ist es nun unangefochten das IN-Essen schlecht hin. In der Mittagspause wird es bestellt, nach Feierabend geht es ab in die nächste Sushi-Bar. Als kalorienarme, gesunde Mahlzeit passt es perfekt in unsere neue Vorstellung von Lifestyle. Sushi ist mittlerweile so hip, dass selbst Leute, die rohen Fisch abstoßend und kalten Reis eklig finden, es mit Freude verschlingen. Dennoch: immer wieder werden Stimmen laut, dass Sushi ja doch gar noch so gesund sei und sehr schnell zu Magen-Darm-Erkrankungen führen könnten. Und dann der fettige Fisch und das viele Salz in den Algen. Wie gesund ist Sushi also wirklich?

Diät-Essen oder Kalorien-Bombe?

Wir denken gerne nur noch in diesen zwei Kategorien. Was nicht Magerquark mit Gurke ist, das ist Pommes mit Burger. Doch Sushi bewegt sich irgendwo dazwischen. Die Omega-3-Fettsäuren, das Eiweiß, die Ballaststoffe und das Jod, welche in Fisch, Reis und Algen enthalten sind, machen Sushi zunächst zu einem gesunden Essen. Diätisch ist es deshalb aber nicht. Der Fisch ist meist sehr fettig (Lachs!) und der Reis liefert Kohlenhydrate. Mit 8 California-Rolls und 10 Maki-Sushi kommen wir auf lockere 500 Kalorien. Im Vergleich: eine Portion Spaghetti Bolognese mit etwa 300g hat rund 420 Kalorien. Aufgrund der Inhaltsstoffe ist Sushi hier klar gesünder, dennoch ist es eine vollwertige Mahlzeit und kein Diät-Essen.

sushi gesund und nahrhaft

Je nach Inhalt variiert der Fettgehalt – Frischkäse und Avocado machen Sushi zur Bombe.

Welche Gefahren lauern im Sushi?

Immer wieder hört man die gruseligsten Geschichten, bei denen man von Sushi nicht nur einen Magen-Darm-Infekt, sondern sogar Fischbandwürmer bekommen kann. Abenteuerlichen Geschichten von verfaultem Fisch in deutschen Restaurants sollte man mit Skepsis gegenüberstehen. Sicher ist: Fisch in Deutschland muss mindesten 24 Stunden tiefgefroren werden, bevor er „roh“ auf den Tisch kommen darf. Die Parasiten wären somit tot. Salmonellen und Co können sich natürlich anschließend dennoch bilden. Deshalb sollte man freilich mit offenen Augen und ein wenig Näschen an die Sachen heran geht: stinkt der Fisch, sieht komisch aus oder sind die Zubereitungsbedingungen nicht ersichtlich, lässt man besser die Finger davon.

Fazit: lecker, gesund aber keine Diät

Sushi ist ein leckeres und gesundes Essen. Wer es genießen will, sollte sich einen Lieferservice oder ein Restaurant seines Vertrauens ausgucken. Da weiß man dann, dass man mittels Sushi Express keinen Schund ins Haus bekommt und anschließend auch nicht an einer Infektion erkrankt.

Bilder: Joe Belanger, shutterstock.com / Iwona Grodzka, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.