Tag der offenen Tür in Prostata-Klinik

Tag der offenen Tür in der Klinik für Prostata-Therapie: Ganzheitlicher Ansatz in der schonenden Prostata-Therapie

Die Heidelberger Klinik für Prostata-Therapie GmbH veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Tag der offenen Tür und einen Patiententag mit zahlreichen Fachvorträgen rund um das Thema schonende Prostata-Therapie.

„Warum das Behandlungskonzept der schonenden Prostata-Therapien so erfolgreich ist“ lautet der Eröffnungsvortrag des Urologen Dr. med. Joachim-Ernst Deuster, der vor fast 20 Jahren die Heidelberger Privatklinik gegründet hat. Unter seiner Leitung wurde die Einrichtung zum Wegweiser moderner, schonender Therapieformen in der Prostata-Behandlung.

Manche Verfahren – noch vor Jahren kritisch von der damaligen Schulmedizin beäugt – wurden inzwischen fast zum Goldstandard der Urologie.

Der Mitgesellschafter der Klinik, der Urologe Dr. med. Thomas Dill, wird in seinem Vortrag „Schonende Diagnostik und Therapie bei gut- und bösartigen Erkrankungen der Prostata“ verdeutlichen, wie sehr eine schonende Diagnostik zu einer schonenden Therapie gehört – quasi der ganzheitliche Ansatz der Urologie. Dieser gilt für die Behandlung der gutartigen Prostata-Vergrößerung und mehr noch für die Behandlung der Krebserkrankung der Prostata.

Und so lautet der Vortrag des Urologen Dr. med. Martin Löhr „10 Jahre HIFU-Therapie in Heidelberg – minimal-invasive Prostata-Therapie auf dem neuesten Stand“. Er wird die neuesten Entwicklungen bei der Krebsbekämpfung der Prostata mit hochintensiv fokussiertem Ultraschall vorstellen, bevor Dr. Joachim-Ernst Deuster den Patiententag mit seinem Vortrag „Greenlight-Laser: mein neuer Goldstandard in der Behandlung der gutartigen Prostata-Vergrößerung“ beenden wird.

Zwischen den Vorträgen, die um 10 Uhr im Kongressbereich des „nh“-Hotels in der Bergheimer Straße 91 beginnen, wird ausreichend Gelegenheit für eine Diskussion sein.

Ab 13 Uhr besteht Gelegenheit zur Begehung der Klinik-Räume und Besichtigung der Geräte und Behandlungsplätze im Medizinischen Zentrum :medZ (Bergheimer Straße 56a, schräg gegenüber). Es besteht unter anderem die Möglichkeit, mit den behandelnden Ärzten zu sprechen und konkrete Behandlungsfälle zu erörtern.

Es werden kostenlos Harnstrahlmessungen durchgeführt und Elastographie sowie Ultraschalluntersuchungen nach ärztlicher Erfordernis angeboten.. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.