Tipps gegen müde Augen

Nur weil die Nacht weniger mit Schlaf, dafür aber mit viel Spaß erfüllt war, muss am nächsten morgen nicht gleich jeder das auch im Gesicht sehen.



Einfache Tricks helfen gegen die dunklen Schatten unter den Augen und lassen auch nach einer kurzen Nacht optisch frisch in den Tag starten.

Kartoffeln sind fast immer im Haushalt vorhanden. Sie schmecken nicht nur gut, sondern können auch gegen die Augenringe helfen. Dazu einfach rohe Kartoffelscheiben etwa 15 Minuten auf die geschlossenen Lider legen, alternativ können die Kartoffeln auch gerieben und in ein dünnes Tuch gegeben auf die Lider gelegt werden. Die in den Kartoffeln enthaltene Stärke beruhigt die Haut und lindert Rötungen. Des Weiteren besitzen Kartoffeln eine kühlende Wirkung.

Auch eine Behandlung mit Tee tut der Augenpartie gut. Besonders geeignet hierbei ist schwarzer oder grüner Tee. Dieser regt den Stoffwechsel an, was wiederum die Durchblutung fördert. Dazu den Tee 10 Minuten ziehen und abkühlen lassen. Dann am Abend deinen mit dem Tee getränkten Waschlappen 15 Minuten auf die Augen legen.



Auch die Schlafposition hat einen Einfluss auf Augenringe. Wer auf der Seite schläft, der quetscht dabei die Haut, es entstehen die so genannten Schlaffalten. Besser versuchen in Rückenlage zu schlafen. Helfen dabei, dass man sich in der Nacht nicht zu schnell in die Seitenposition dreht, kann ein Nackenkissen, da mit diesem der Kopf in Rückenlage leicht fixiert ist.

Auch Cremes können gegen die dunklen Schatten unter den Augen helfen. Besonders geeignet sind dabei Salben mit Haloxyl, die in Apotheken erhältlich sind. Dieser Traubenkernextrakt festigt die Haut um die Augenpartie und neutralisiert die für die dunkle Färbung und lokale Schwellung verantwortlichen Blutpigmente. Auch Hämoridensalben können helfen, da diese die Blutversorgung verbessern.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.