TVtipp „vivo“: Dioxin ohne Ende

Reportage bei „vivo“: Dioxin ohne Ende am Samstag, 15. Januar 2011, 17.00 Uhr, 3sat

In Reaktion auf den aktuellen Lebensmittelskandal um Dioxin schickt 3sat den „vivo“-Reporter Gregor Steinbrenner auf Recherche zu Futtermittelherstellern, Bioerzeugern und Wissenschaftlern, um wichtige Fragen zu klären:

Wie kommt Dioxin in die Futtermittel, sind die Mengen wirklich unbedenklich, was muss die Politik und was können Verbraucher tun, um Druck auf die Erzeuger, und die Industrie zu machen?

Seit Ende letzten Jahres beherrscht den deutschen Markt das Thema Dioxin. Der wievielte Lebensmittelskandal es genau ist, lässt sich mittlerweile nicht mehr ausmachen.

Und fast scheint es so, dass dioxinvergiftete Eier, Fleisch- und Milchprodukte neben den betroffenen Betrieben hauptsächlich Journalisten und Behörden interessieren, denn der Verbraucher nimmt es ziemlich gelassen: Laut Umfragen reagieren aktuell nur 13 Prozent der Konsumenten auf die Horrormeldungen und essen weniger Eier oder greifen auf Bioprodukte zurück.

Sind die Deutschen mittlerweile schon abgestumpft, einfach nur zu bequem oder etwa zu geizig?

Mehr Informationen zu „vivo“ finden Sie unter www.3sat.de/vivo

Bildquelle: aboutpixel.de / Dioxineier I © Evgeni Tcherkasski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.