Volkskrankheit Warzen

fuesseWarzen (lat. Verrucae) sind sehr häufige Geschwülste, die unter Umständen sehr ansteckend sind. So gut wie jeder Mensch hatte einmal eine Warze in der Jugend und gelegentlich auch noch im Erwachsenenalter.
Manchmal kam eine kleine Warze und verschwand auch wieder von alleine oder sie vermehrten sich zu einem Ausmass, dass man einen Arzt konsultieren musste.

Warzen treten in jedem Alter auf und erscheinen einzeln oder in Gruppen sehr oft an Händen und Füßen. Trotz ihres grundsätzlich gutartigen Charakters können Warzen insbesondere durch weitere Ausbreitung auf der Haut kosmetisch erheblich stören.

Warzenviren sich sehr ansteckend, wie andere Viren auch, doch von der Infektion z.B. im Schwimmbad bis zur Entstehung der Warze können Wochen oder Monate vergehen.

Die Tipps zur Behandlung lesen sich zum Teil abenteuerlich: Besprechen soll man eine Warze, eine Schnecke drüber laufen lassen oder der Arzt entfernt sie mit Skalpell oder Vereisung.
Alles hilft, denn nur das Immunsystem des Körpers kann diese Viren bezwingen. Deshalb kann ein schlummernder Virus in der Haut aktiv werden, wenn man unter Stress steht oder das Immunsystem anderweitig in Mitleidenschaft gezogen ist (Erkältung, etc.)

Laut Öko-Test gibt es einen neuen Wirkstoff namens Imiquimod (Aldara-Creme), der das Immunsystem an der betroffenen Stelle stärkt, um die Viren zu vernichten. Er ist aber sehr teuer und momentan nur für die Behandlung von Feigwarzen zugelassen.

Allerdings lässt sich durch die Einhaltung von einfachsten hygienischen Regeln ein Ansteckungsrisiko vermindern. Insbesondere sollte ein Barfußlaufen in Schwimmbädern, Saunen oder Sporthallen vermieden werden.

Ein Tipp aus Großmutters Trickkiste:

Knoblauch gegen Warzen: 1 Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden, auf die Warze legen, mit Heftpflaster befestigen. Täglich erneuern.

2 comments on «Volkskrankheit Warzen»

  1. Warzen sagt:

    Die Vielfalt an Behandlungsmöglichkeiten ist enorm, leider auch die Unterschiede hinsichtlich der Erfolgsquote im Einzelfall. Als Hautarzt muss ich hier stets differenziert vorgehen, garantierte Lösungen gibt es nicht. Und bis zu einem gewissen Grad kann man Warzen tatsächlich als Volkskrankheit bezeichnen.

  2. Warzenarten sagt:

    Wenn man bedenkt wieviele Menschen das HPV(Warzen)-Virus in sich tragen, kann mann meiner Meinung nach definitiv von der „Volkskrankheit Warzen“ sprechen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.