Warum Diäten mehr als ein Lächeln kosten können…

Kaum sind die kuscheligen, kalten Tage vorbei, gesellt sich zu den Wohlfühlpfunden das schlechte Gewissen – kein Wunder, dass Sport und Abnehmen im Ranking der guten Vorsätze zum Jahresbeginn vorn dabei sind.

Doch Diäten sind lästig, und der Erfolg lässt häufig auf sich warten.

Spätestens dann fallen einem die bunten, vielversprechenden Schlagzeilen ins Auge: „Neu: 5 Kilo in nur 4 Tagen – jetzt abnehmen mit der xyz-Diät, dem Geheimtipp der Stars“. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter Crash-Diäten? Und schaden sie dem Körper und auch den Zähnen?

Crash-Diäten dauern wenige Tage bis maximal vier Wochen und werben mit einer hohen Gewichtsabnahme in kürzester Zeit. Der Trick: Sie zwingen den Körper, sich für einen definierten Zeitraum mit einer Mangelernährung zu begnügen. Die Folge: Der Körper baut Wasser im Gewebe und Muskelmasse ab. Voilà – einige Pfunde weniger. Der Körper – ein Überlebenskünstler – reguliert seinen Energieverbrauch in dieser Phase auf Sparflamme. Wird die „normale“ Ernährung wieder aufgenommen, steht der Jo-Jo-Effekt schon in den Startlöchern.

Ganz abgesehen von ihrem kurzlebigen Erfolg können Crash-Diäten auch die Gesundheit gefährden und die Zähne schädigen – dann kann die Diät unter Umständen mehr als ein Lächeln kosten.

Gerade auf einseitige Kost reagieren die Zähne äußerst sensibel, bei Nährstoffmangel wird der Zahnschmelz nicht mehr ausreichend mit Mineralien versorgt. Auf Dauer führt dies zu einem Zahnschmelzabbau. Zudem gibt es einige Diäten, die den Zähnen zusätzlich zusetzen: Bei einer Apfelessig-Diät löst beispielsweise die Säure des Essigs Mineralien aus dem Zahnschmelz, der Schutzmechanismus des Zahnschmelzes wird damit geschwächt.

Quelle: http://www.colgate.de

Weitere Informationen zum Thema Diäten und ihre Auswirkungen auf die Mundgesundheit enthält das Colgate White Paper.

Es kann komplett unter www.hedinger-pr.de/CP/White_Paper_Crash_Diaeten.htm heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.