Warum Männer in der Nase popeln

Wer sagt er habe es noch nicht gemacht, der lügt: wir reden von In-der-Nase-popeln.

Doch warum tut man sowas in der Öffentlichkeit ?

Man sieht sie meistens an der Ampel oder im Stau stehen: Männer in tollen Autos (Nobelmarken besonders), im Anzug perfekt gekleidet, man könnte meinen ein Mann von Welt.

Doch irgendwann fühlen sie sich unbeobachtet und fangen an, in der Nase zu popeln.

Nach der erfolgreichen Bohrung in der Nase wird das Ergebnis dann erst einmal inspiziert, natürlich mit strengem Blick gen roter Ampel.

Was folgt ist die Entsorgung:

Variante A: Das Ergebnis wird im Taschentuch aufgenommen und fertig

VarianteB: Der Nasenpopel zwischen Daumen und Zeigefinger zu einem Nasenpopelkügelchen gedreht, dann verschwindet die Hand nach unten und das Nasenpopelkügelchen wird irgendwo abgestreift.

Variante C: Das Kügelchen wird einfach heruntergeschluckt…(ohne Kommentar)

Bei Männern mit Spieltrieb besonders beliebt: Das Nasenpopelkügelchen wird gedreht und dann mit Daumen und Zeigefinger und einem zielsicheren Blick durch das offene Fenster hinausgeschnippt. Na ja, meistens, im schlimmsten Fall bleibt der Popel im Dachhimmel hängen…

Dennoch bleibt die Frage nach dem Warum ? Wo sind die guten Manieren geblieben ? Durch einfaches Schneuzen oder durch Zuhilfenahme eines Papiertaschentuchs kann man die Nasengänge durchaus sauber halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.