wein südamerika reise

Weinreise von Venezuela bis nach Argentinien

Dass südamerikanische Weine lange als weniger qualitativ galten und mehr ein Massenprodukt darstellten, welches in Millionen Litern durch Pipelines gepumpt wurde, geht sicherlich auf die Geschichte zurück. Wein kam mit den Konquistadoren aus Portugal und Spanien nach Südamerika: er wurde als Messwein in rauen Mengen benötigt. Zunächst wurden die Reben in den wichtigsten Teilen des alten Inka-Reichs angebaut. Heute finden wir auf dem ganzen Kontinent Anbaugebiete, die Spitzenweine produzieren und zu einer Rundreise einladen!

wein südamerika reise

Mendoza in Argentinien zählt zu den bekanntesten Weinanbaugebieten.

Weinanbau in Südamerika: Gold der Gegenwart

Insbesondere die Hänge der Anden mit der hohen Sonneneinstrahlung, trockener Hitze und der guten Bodenqualität dank zahlreicher Flüsse eignen sich heute noch wunderbar für den Anbau von Wein. Südamerika zählt nach Europa zu den wichtigsten weinerzeugenden Kontinenten und die Anbaugebiete dehnen sich von Venezuela bis nach Argentinien aus. Hier im Süden wird am meisten Wein produziert, gefolgt von Chile und Brasilien. Dann finden sich noch Anbaugebiete in Uruguay, Peru, Bolivien und Ecuador.

Etwa seit dem Beginn des neuen Jahrtausends sind Chile und Argentinien auf gutem Weg wieder auf die Spitze der Spitzenweine zu streben. Die vier bekanntesten Reben sind die Carménère, die als ausgestorben galt und 1994 in Chile wiederentdeckt wurde, die Malbec, die sich vor allem in Argentinien einen Namen gemacht hat, die Torrontés Riojano, aus der auch Schaumweine gewonnen werden und die Bonarda.

Eine Reise durch Südamerika

Mit dem zunehmend guten Ruf der südamerikanischen Weine zieht es auch Touristen ins Land, die von Bodega zu Bodega reisen. Durch ganz Südamerika wird es wohl kaum einer schaffen, verweilen die meisten Touristen nur ein oder zwei Wochen auf dem Kontinent. Deshalb können vor allem Argentinien und Chile von dem Tourismus profitieren. Doch nicht nur schmackhafte Weine werden hier geboten, sondern auch beeindruckende Landschaften. In zahlreichen Südamerika Reiseberichten wird die Lust auf diesen Kontinent geweckt: die Wasserfälle von Iguazu, die Teufelsschlucht Garganta del Diablo oder der höchste Vulkan der Erde, der Nevado Ojos del Salado, locken ebenso an. Zwar sind einige der Großstädte Südamerikas aufgrund hoher Kriminalität eher zu meiden, im Umland lässt es sich aber gut reisen.

Bild: javarman, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.