Wie gehen die Deutschen mit Stress um?

metroWie gehen die Deutschen mit Stress um? Interessante Ergebnisse einer aktuellem Umfrage

Laut einer aktuellen Umfrage unter mehr als 2.000 deutschen Bundesbürgern ab 14 Jahren verziehen sich die meisten deutschen Bundesbürger bei Stress auf die heimische Couch.

Stress gilt hierzulande als einer der Hauptauslöser für psychische und psychosomatische Erkrankungen. Insbesondere negativer Stress ist nachweislich schädlich für den gesamten Organismus des Körpers.

Mehr als 62 Prozent, also knapp zwei Drittel der Befragten, versuchen sich mit einem guten Buch oder vor dem Fernseher vom Stress des Alltags abzulenken. Immerhin etwas über die Hälfte der Befragten fällt nicht in Passivität bei steigendem Stress, sondern versucht aktiv die Ursachen für Stress zu bekämpfen.

An Platz Drei auf der Hitliste der beliebtesten Stressbekämpfungsmöglichkeiten steht viel Schlaf, gefolgt von Sport und dem beliebten Griff zur Zigarette. Diesen nutzen immerhin über 26 Prozent zur Stressbewältigung.

Interessant: Frauen entspannen grundsätzlich anders als Männer. Knapp ein Drittel der befragten Frauen shoppen gegen Alltagsstress. Bei Männern liegt diese Quote bei nur 13 Prozent. Entspannungstechniken (wie Yoga oder Muskelentspannung nach Jakobsen) wenden zehn Prozent mehr Frauen als Männer an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.