Winterjacken: Vielfalt im Winter 2013/14

Seit November hat die Winterjackenzeit wieder einmal begonnen. Modebewusste Männer haben 2013 gleich mehrere Möglichkeiten, warm und immer angemessen durch den Winter zu gehen. Das Beste daran: Ob Dufflecoat, Parka oder Daunenmantel, gibt es die Modelle in so vielen Ausführungen, dass gleich mehrere Garderoben und Styles damit abgedeckt werden können.

Kalt, grau... Winter! Aber dennoch kein Grund den eigenen Stil zu vernachlässigen.

Kalt, grau… Winter! Aber dennoch kein Grund den eigenen Stil zu vernachlässigen.

Dufflecoats momentan ganz weit vorne

Der Reißverschluss war gestern. Dufflecoats kommen mit markanten Knebelverschlüssen daher, bei vielen Modellen farblich von der Jacke abgesetzt. Durch diesen Kontrast und die physische Präsenz der Verschlüsse sind sie nicht mit normalen Knöpfen vergleichbar, sondern verrichten ihr Werk als echte Eyecatcher an vorderster Front. Accessoires mit Funktion sozusagen. Gleichzeitig sorgt auch der sportliche Schnitt für Aufsehen. Dufflecoats sind leicht tailliert und sorgen durch ihre Länge für eine optische Streckung; die Kapuze rundet den dynamischen Eindruck ab.

Verschiedene Jacken für verschiedene Tage

Dufflecoats können je nach Kombination für verschiedene Styles eingesetzt werden. Im Zusammenspiel mit Rollkragen und Jeans entsteht ein sportlicher und gleichzeitig alltagstauglicher Look, dem es auch an urbanem Chic nicht fehlt. Bei Style-Guides wie Fashionboxx finden sich weitere Ideen, die gerne als Inspiration für den Winter-Look dienen dürfen. Dabei dürfen auch Parkas nicht fehlen: Nicht nur wegen der ursprünglichen Originalfarbe sind Parkas als Evergreens bekannt, die sowohl zu Outdoor-Aktivitäten als auch zur Arbeit getragen werden können.

Stylisch, warm und umweltbewusst schließt sich nicht aus

Männer mit Anspruch achten nicht nur auf das Aussehen der Jacke, sondern auch auf die Funktionalität. Warm sind die meisten ausgewiesenen Winterjacken, dennoch gibt es Unterschiede, abhängig von den Materialien. Daunenfedern sind für ihre Wärmeisolation bekannt, Fleece ebenfalls. Während Daunen eher als Futter zum Einsatz kommen, ist Fleece vor allem dafür bekannt, sich angenehm an den Körper zu schmiegen. Für wirklich eiskalte Tage eignen sich deswegen Jacken, die unter wasserfestem Obermaterial (zum Beispiel Goretex) und dickem Futter noch eine Fleece-Schicht besitzen, die sich direkt wärmend um den Körper legt. Viele dieser Jacken existieren mittlerweile auch mit Nachhaltigkeitssiegeln (wie etwa Fairtrade) – auf diese Weise kommt auch das Gewissen nicht zu kurz.

Foto: Shutterstock.com | Smirnof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.