Wodurch verliert Mann die Fruchtbarkeit

boxersEs gibt viele Faktoren im Leben eine Mannes, die dazu beitragen, seine Fruchtbarkeit zu beeinflussen. Es ist erwiesen, dass eine erhöhte Temperatur der Hoden zur männlichen Unfruchtbarkeit führen kann.

Im Folgenden finden Sie 11 vermeindliche Ursachen, die zu männlichen Unfruchtbarkeit führen können bzw. die Spermienanzahl verringern:

1. Boxershorts versus enge Unterhosen: Studien haben gezeigt, dass es weniger als ein 1/2 Grad Unterschied in der Scrotumtemperatur zwischen den beiden Unterhosen gibt. Dies führt nicht zur Unfruchtbarkeit.

2. Laptops – unbedingt vermeiden! Haben Sie oft einen Laptop-Computer auf dem Schoß, so erwärmt sich die Unterseite des Laptops so stark, dass auch die Hoden davon stark erwärmt werden.

3. Whirlpools. Regelmäßiger Gebrauch verursacht erhöhte Temperaturen, dadurch verringert sich Spermienanzahl.

4. Fettleibigkeit – vermeiden! Fettleibigkeit steht in engem Zusammenhang mit anderen Erkrankungen wie z. B. Hormonungleichgewicht und Körperwärme, die dazu beitragen weniger Spermien zu bilden

5. Steroide – vermeiden! Steroidkonsum verringert definitv die Spermienanzahl und Qualität.

6. Rauchen. Rauchen hat toxische Wirkungen auf den gesamtenKörper. In einer kanadischen Studie wurde nachgewiesen, dass Nikotinsucht auch Mutationen bei männlichen Spermien bewirken kann.

7. Betäubungsmittel vermeiden! Es sind bislang nur wenige Studien dazu durchgeführt worden, es ist aber bewiesen, dass Drogen zu einem niedrigen Hormonspiegel führen und somit die Spermienzahl und Qualität abnehmen.

8. Vitamine und Mineralien. Es gibt keine festen Beweise dafür, dass Vitamine und Mineralstoffe zur männlichen Unfruchtbarkeit führen. Eine Erhöhung von  einigen Vitaminen und Mineralstoffen durch eine gesunde Ernährung kann helfen die Fruchtbarkeit zu verbessern. Ein Mangel führt aber nicht zu Unfruchtbarkeit.

9. Rotes Fleisch. Eine veröffentlichte Studie erklärte, dass erhöhte Protein Zufuhr zu Spermien Anomalien führen kann, jedoch wurde bei der Studie nichts weiter angegeben. Viele Faktoren können eine Rolle bei der männlichen Unfruchtbarkeit spielen, aber man darf die Schuld nicht auf rotes Fleisch schieben.

10. Emotionaler Stress. Es ist nicht bekannt, ob Stress die Fruchtbarkeit erhöht oder die Qualität der männlichen Spermien.

11. Alter. Untersuchungen zeigen ferner, dass die Samenqualität mit dem Alter abzunehmen scheint. Seit Jahren wird eine Abnahme der Spermaqualität weltweit kontrovers diskutiert.

Weitere Faktoren, welche die Samenqualität beeinflussen:

– berufsbedingte Schadstoffexposition
– Bauchhoden, Leistenhoden
– Mumps (Mumpsorchitis)
– Infektionen im Bereich der ableitenden Samenwege Prostatitis, Epididymitis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.