Wohin reisen, wenn es in Deutschland Winter wird?

Die Tage werden immer kürzer und teilweise ist es schon um 17:00 Uhr stockdunkel. Zu wenig Licht ist dabei nicht nur ungesund, wir werden auch schneller depressiv. Vor allem nordische Länder wie Norwegen, Russland oder Finnland, wo es teilweise 24 Stunden am Tag dunkel ist, haben im Winter eine überdurchschnittlich hohe Selbstmordrate. Das einzige was dagegen hilft ist die Sonne – und wo finden wir sie? Im Süden. Denn während es bei uns bitter kalt ist und wir uns dick einmummeln müssen, ist auf der Südhalbkugel gerade schönster Sonnenschein mit Höchsttemperaturen.

In manchen Ländern kann man in Badesachen Weihnachten feiern.

In manchen Ländern kann man in Badesachen Weihnachten feiern.

Winterurlaub in Australien

Wer die Kälte satt hat und es nun richtig heiß will, der sollte nach Australien, denn im Januar und Februar liegt die durchschnittliche Tagestemperatur bei über 26 °C. Am 1. Januar 2006 wurde der heißeste Jahresanfang, der jemals in Australien gemessen wurde, mit 44,7 °C in Sydney festgestellt. Seit dem sind derartige Hitzewellen in Australien nicht selten. Australien ist ein beliebtes Touristenziel weil dort exotische und einzigartige Naturlandschaften besucht werden können, wie beispielsweise der Great Barrier Reef, der Kakadu-Nationalpark oder der Ayers Rock. Ganz billig ist ein Flug nach Australien leider nicht. Hin- und Rückflüge kosten oft über 1000€. Eine Alternative gibt es trotzdem: Momentan gibt es günstige Gabelflüge nach Australien für 404€. Der Unterschied von einem gewöhnlichen Hin- und Rückflug zu einem Gabelflug ist, dass der Passagier nicht an seinem ursprünglichen Abflugs-Flughafen ankommt.

Angenehme Temperaturen in Neuseeland

Wer es nicht ganz so extrem haben will, kann auch auf die etwas mildere und verlassenere Nachbarinsel, Neuseeland, reisen. Die Temperaturen liegen im Neujahr noch immer über 20 °C, doch es ist um einige Grad kühler als Australien. Außerdem ist Neuseeland eine der am wenigsten besiedelten großen Inseln der Welt – für einen ruhigen, erholsamen Urlaub also das perfekte Ziel. Auch für seine einzigartigen Landschaften ist die Insel bekannt. Kein Wunder, dass hier auch ein Teil des Films „Herr der Ringe“ gedreht wurde.

Das sind bekannte Badehäuser in Kapstadt. Hier fängt die Badesaison erst richtig an, wenn es in Deutschland Winter wird.

Das sind bekannte Badehäuser in Kapstadt. Hier fängt die Badesaison erst richtig an, wenn es in Deutschland Winter wird.

Sommer im Winter in Südafrika

Der Süden von Afrika bietet im Winter angenehme bis brühendheiße Temperaturen. Vor allem aber Südafrika ist ein äußerst beliebtes Reiseziel, denn hier gibt es viel zu sehen: Das Land beheimatet mehr als 20.000 verschieden Pflanzenarten, was etwa 10 Prozent der gesamten Pflanzenvielfalt der Welt abdeckt und das Land zu einem der ökologisch vielfältigsten Flecken der Erde macht. Auch in der Tierwelt kommt es nicht zu kurz: In den rund 600 Nationalparks finden sich über 300 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelgattungen und über 100 verschiedene Reptilien. Mit sommerlichen Durchschnittstemperaturen von 26 °C im Dezember und Januar ist Südafrika eines der schönsten Reiseziele in unserem Winter.

Hitze aus Brasilien

Wer es aber noch heißer und artenvielfältiger als Südafrika haben will, sollte nach Südamerika, genauer gesagt nach Brasilien, das artenreichste Land der Erde. Hier liegt die durchschnittliche Tagestemperatur im Winter zwischen 28°C und 33 °C. Der immergrüne tropische Regenwald, das Gebirge und die vielen Flüsse sind für unzählige Tiere wie Wildkatzen, Flussdelfine oder Affen eine Heimat. 55.000 verschiedene Blütenpflanzen wurden bisher in Brasilien entdeckt. Auch in den Städten gibt es genug zu sehen, wie beispielsweise die berühmte Christusstatue in Rio de Janeiro.

Wer keine halbe Weltreise machen will, hat es auch auf den kanarischen Inseln schön warm.

Wer keine halbe Weltreise machen will, hat es auch auf den kanarischen Inseln schön warm.

Dauerhafter Sommer auf den Kanaren

Wem das alles zu weit ist, kann auch die Kanarischen Inseln bereisen. Die liegen zwar nicht auf der Südhalbkugel, sind aber nah genug am Äquator um im Winter konstant bei 17°C bis 20°C zu liegen. Sonne, Wind und Vulkangestein machen den Urlaub zu einem einzigartigen Erlebnis. Eine der beliebtesten der sieben Inseln ist Fuerteventura. Satt Snowboarden und Skifahren ist hier nun Windsurfen und Wandern möglich. Bevor die Winterdepression Sie einholt, reisen Sie doch in den sonnigen Süden.

Foto:

BlueOrange Studio/shutterstock.com

Andrea Willmore/shutterstock.com

Pawel Kazmierczak/shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.