Was die Wohnung über einen verrät

Sie sind auf WG-Suche, doch der Mitbewohner kommt Ihnen ein wenig komisch vor? Leider ist bei den kurzen Interviews meist nicht genug Zeit, um den Mitbewohner vollständig einschätzen zu können. Außerdem täuscht der erste Eindruck gerne. Glücklicherweise gibt es eine Sache die besonders viel über ihn verrät: seine Wohnung.

Männer richten ihre Wohnung minimalistischer als Frauen ein.

Männer richten ihre Wohnung minimalistischer ein als Frauen.

Bei der Einrichtung geht es Männern oft um Status

Wohnpsychologen sind sich einig: Die Wohnung verrät viel über den Charakter einer Person. Das gilt vor allem für die Wohnungen von Männern. Während Frauen gerne auf Farben, Fotos, Deko und Textilien setzen, brauchen Männer im Allgemeinen nur wenig um sich wohlzufühlen. Hierbei geht es eher darum Stärke und Status zu symbolisieren, etwa mit einem großen Flatscreen-TV oder eine großen Stereo Anlage.

Ist er introvertiert oder extrovertiert?

Auffallend ist auch die männliche Vorliebe für kalte Materialien und Farben wie Schwarz, Weiß oder Grau. Doch diese vermeintlich „nichtssagenden“ Möbel vermittelt sehr wohl eine Botschaft. Möglich ist es, dass das verchromte Bettgestell, das kalte Ledersofa und der schlichte Glastisch auf einen eher verschlossenen und distanzierten Typen hindeuten, der ungern seine Emotionen zeigt.

Wenn der Bewohner jedoch ganz im Gegenteil seine Wohnung mit dekorativen Klimbim ausstattet, so handelt es sich Expertenmeinung zu Folge, um einen extrovertierten Menschen. Wenn an jeder Ecke ein kleines Andenken aus einem Urlaubsland hängt heißt das immerhin, dass er gerne preis gibt wo er schon gewesen ist, als es zu verstecken.

Farben sollen unsere Wünsche zeigen.

Farben sollen unsere Wünsche zeigen.

Farben spiegeln bestimmte Wünsche wider

Auch Farben spielen eine große Rolle. Wohnpsychologe Uwe Linke ist davon überzeugt, dass bestimmte Farben, bestimmte Wünsche symbolisieren. Beispielsweise soll viel Orange die Sehnsucht nach Kommunikation und Wärme ausdrücken sowie dominierendes Blau oder Grün das Verlangen nach Erholung und Ruhe.

Verrückte Wände = Verrückter Bewohner?

Wenn jemand mit seiner Einrichtung besonders auffällt, wie mit etwa kunterbunt bemalten Wänden, müssen Sie nicht gleich den Schluss ziehen, dass er verrückt ist. Laut der Meinung des Psychologen Samuel Gosling, handelt es sich hierbei um eine Person die nicht konventionelle und landläufige Trends kopiert, sondern sie hinterfragt. Außerdem zeigt das, dass ihm seine eigene Meinung wichtiger als die Meinung anderer ist. Auch wenn jemand seine Wände mit außergewöhnlichen Tapeten schmückt, strahlt das Selbstbewusstsein aus. Sie können es ja einmal selbst ausprobieren und testen wie wagemutig Sie sind. Tapeten in allen Formen und Farben gibt es auf tapetenagentur.de.

Wie ordentlich ist die Wohnung?

Auch anhand der Ordnung können Sie erkennen, wie organisiert der Bewohner ist. Denn herrscht Unordnung in der Wohnung, so neigen solche Menschen zur Unpünktlichkeit und gehen meist etwas verstreut durchs Leben. Dennoch gelten Unordentliche als spontan. Beachten Sie, wenn Sie selbst ein sehr ordentlicher Typ sind, dass Sie dem Bewohner am Ende nicht alles hinterherräumen müssen.

Manche haben nur deshalb Bücher, um intellektuell zu wirken.

Manche haben nur deshalb Bücher, um intellektuell zu wirken.

Versteckt der Bewohner sich hinter einem falschen Image?

Wie sieht es mit dem Bücherregal aus? Ist es voll mit Fantasy, Kultur oder alter Literatur? Anhand des Genres können Sie die Interessen des Bewohners erschließen. Doch Psychologe Samuel Gosling warnt davor, dass es des Öfteren mal vorkommt, dass eine Person sich hinter der Fassade des „gebildeten Intellektuellen“ verschanzt, um sein Image zu pflegen. Am besten Sie sehen nach, ob die Bücher nagelneu und noch ungelesen sind, oder Gebrauchsspuren aufzeigen.

Vergessen Sie bei der ganzen Interpreterei nicht das Ganze mit Humor zu nehmen. Schließlich handelt es sich hierbei ja nicht um unumstößliche Wahrheiten. Sehen Sie dennoch genau hin und die eine oder andere Charaktereigenschaft wird sich bewahrheiten. Vielleicht haben Sie sich ja sogar selbst in einer der Aufzählungen wiedererkannt.

Fotos:

photobank.ch/shutterstock.com

Corepics VOF/shutterstock.com

Bikeriderlondon/shutterstock.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.