Zahnpflege Tipps

zahnbuersteZähne sind das Aushängeschild jedes Menschen. Pflegt man die Zähne von Jugend an, so kann man sie bis ins hohe Alter erhalten.

Hier ein paar Tipps für ein schönes Lacheln:

– Putzen Sie Ihre Zähne mit viel Gefühl. Druck ist nicht notwendig, sondern putzen Sie die Zähne mit einem leichten Rütteln, nicht schrubben.

– Nicht gleich nach dem Essen Zähne putzen, sondern lieber etwa 30 Minuten warten. In dieser Zeit neutralisiert der Speichel Nahrungsbedingte Säuren im Mund. Diese Säuren greifen den Zahnschmelz an und man würde den Zahnschmelz mit der Zeit wegputzen.

– Mit der Zahnbürte erreicht man nicht den kompletten Zahn, deshalb einmal am Tag Zahnseide oder Interdentalbürsten benutzen.

– Gehen Sie mindestens zweimal im Jahr zum Zahnarzt zur Kontrolle. Ebenso zu empfehlen ist eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt (PZR). Diese entfernt Zahnstein, Zahnbeläge oder Verfärbungen.

– Pflegen Sie auch Ihre Zunge: hier siedeln sehr viele Bakterien und können zu Mundgeruch führen.

– Wechseln Sie alle 3 Monate die Zahnbürste. Abgenutzte Borsten schaden dem Zahnfleisch.

    One comment on “Zahnpflege Tipps

    1. Zahnstein und Zahnbelag wirken also nicht nur als unschön, sondern verursachen auch Karies, Mundgeruch und Zahnfleisch-Entzündungen und können sogar Parodontitis auslösen. In diesem Fall kann nicht einmal das mehrmalige sorgfältige Zähneputzen helfen. Diese Ablagerungen können nicht mehr restlos entfernt werden, selbst wenn man dazu Zahnseide anwendet. Backen- und Weisheitszähne bzw. Zahnfleischtaschen und Zahnzwischenräume lassen sich weder mit Zahnbürste noch mit Zahnseide erreichen. Demzufolge können diese schwer erreichbaren Stellen im Mund – trotz sorgfältigster Mundhygiene – nicht auf Dauer sauber gehalten werden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.