Bademäntel für Herren | © PantherMedia / AllaSerebrina

Bademäntel für stilbewusste Männer – Tipps zum Kauf

Was gibt es schöneres, als nach einer ausgiebigen Dusche in den kuscheligen Bademantel zu schlüpfen? Ob im Spa, in der Sauna, im Hotel oder natürlich auch zuhause – ein weicher, bequemer Bademantel hebt die Stimmung und trägt zur Entspannung bei. Das ergab jedenfalls eine etwas außergewöhnliche Studie aus Österreich zum Thema Bademantelvorlieben, laut der etwa 83% der Befragten mindestens einen Bademantel besaßen, die Hälfte dieser sogar mehr als einen. Der Bademantel hat gegenüber dem herkömmlichen Handtuch eine ganze Menge Vorteile. Wenn ihr noch keinen im Schrank habt, wird es also höchste Zeit. Wir zeigen euch im Folgenden, wie ihr den perfekten Bademantel für euch findet und was ihr beim Kauf beachten solltet.



Vorteile von Bademänteln

In vielen Fällen kommt der Bademantel nicht nur als eine Art Morgenmantel zum Einsatz, in den man sich morgens gemütlich hinein kuscheln kann, sondern auch im Badezimmer als Ergänzung zum Handtuch. Nach dem Duschen wird direkt der Bademantel übergeworfen, der wie ein Handtuch zum Anziehen funktioniert. Wer im Badezimmer nach dem Duschen schnell friert, profitiert besonders vom Bademantel, der einen im Gegensatz zum kleinen Handtuch direkt wieder aufwärmt. Zudem sitzt der Bademantel sicherer am Körper als ein Handtuch. Wer also die frische Wechselkleidung mal wieder im Schlafzimmer hat liegen lassen, der kann sich sicher sein, dass auf dem Weg dorthin wirklich nichts verrutscht. Ein Bademantel mit Kapuze ist zusätzlich willkommen, wenn nach dem Duschen die Haare noch nicht ganz trocken sind.

Bademantel kaufen – aber wo?

Gemütlicher Bademantel für Zuhause | © PantherMedia / Wavebreakmedia (YAYMicro)

Gemütlicher Bademantel für Zuhause | © PantherMedia /
Wavebreakmedia (YAYMicro)

 

Bademäntel gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Materialien. Auch die Qualität kann bei Bademänteln leider sehr schwanken, deswegen ist Obacht geboten wo man diesen kauft. Wer im lokalen Geschäft kauft, der hat den Vorteil den Bademantel direkt anprobieren zu können, dadurch kann ein Umtausch vermieden werden. Das spart Zeit, die man aber natürlich für den Gang in ein Geschäft einplanen muss. Die Gefahr beim Online-Kauf, dass der Bademantel nicht passt wird immer geringer. Viele Online-Händler bieten detaillierte Größentabellen an, an denen man sich wunderbar orientieren kann.

Zudem haben Online-Shops den Vorteil, dass man sich anhand von den Bewertungen anderer Kunden direkt ein Bild davon machen kann, wie es um die Qualität des Bademantels bestellt ist und wie er sich im Laufe des Tragens und Waschens verhält. Bademäntel für Herren findet man überall dort, wo es auch normale Kleidung gibt, allerdings spezialisieren sich auch immer mehr Fachhändler auf den Online-Verkauf. Hier könnt ihr euch einer sehr guten Qualität sowie einer viel größeren Auswahl an unterschiedlichen Modellen als im lokalen Geschäft sicher sein.



Was macht einen guten Bademantel aus?

Bademantel | © PantherMedia / Benis Arapovic

Bademantel | © PantherMedia / Benis Arapovic

 

Das wichtigste bei einem hochwertigen Bademantel ist das Material. Welches Material das richtige für euch ist, hängt ganz von euren Vorlieben ab und davon, welchen Zweck der Bademantel erfüllen soll. Kommt er im Bad zum Einsatz, so ist ein Frottier-Bademantel genau das richtige für euch. Er ist der Klassiker unter den Bademänteln und das zurecht. Frottier besteht aus 100% Baumwolle und kann die Feuchtigkeit auf der Haut somit optimal aufsaugen. Zudem hält er auch noch kuschelig warm. Wer den Bademantel jedoch lieber als eine Art Morgenmantel gebrauchen möchte, in dem man auch gerne mal beim Sonntagsfrühstück sitzt, für den ist ein Bademantel aus Fleecestoff vielleicht das richtige. Die Kunstfaser nimmt nur schwer Feuchtigkeit auf, ist dafür aber unvergleichlich weich und warm. Damit der Bademantel zum perfekten Alltagsbegleiter wird, solltet ihr auf folgende Details achten:

  • Eine Kapuze: Ein Bademantel mit Kapuze hält schön warm und ist zudem besonders praktisch wenn man nach dem Duschen oder Schwimmen noch nasse Haare hat.
  • Ein Bindegürtel: Ein Band zum Binden des Bademantels darf nicht fehlen, damit beim Tragen nichts verrutscht, der Mantel flexibel geschlossen und an den Körper angepasst werden kann. Auch wenn es tatsächlich Bademäntel mit Reißverschluss gibt, empfinden viele den Bindegürtel als angenehmer. Wichtig ist, dass er an den Seiten durch zwei Schlaufen gefädelt ist, damit das Band nicht verrutscht oder verloren geht.
  • Aufhänger: Gerade wenn der Bademantel im Bad genutzt wird, ist eine Aufhängung sinnvoll, damit man ihn nach dem Tragen zum Trocknen aufhängen kann oder damit man ihn immer griffbereit in der Nähe der Dusche hat.
  • Taschen: Aufgesetzte Taschen sind dann sinnvoll, wenn man den Bademantel auch außerhalb des heimischen Badezimmers tragen möchte, also beispielsweise im Schwimmbad, in der Sauna oder auf dem Campingplatz. So sind Schlüssel oder andere Kleinigkeiten schnell und sicher verstaut.

Fazit

Den perfekten Bademantel zu finden ist gar nicht so leicht. Kurz oder lang, Frottier oder Fleece, mit Kapuze oder ohne? Die Auswahl ist groß. Wer sich jedoch über seine Vorlieben im klaren ist und weiß wo der Bademantel zum Einsatz kommen soll, der wird schnell den passenden für sich finden. Mit der richtigen Pflege hat man an einem qualitativ hochwertigen Bademantel jahrelange Freude.