Penisgröße | © PantherMedia / Tuomas_Lehtinen

Der Penis: Welche Größe ist normal?

Jedes Geschlecht hat seine spezifischen Fragen. Die häufigste Frage, die sich Frauen in der Regel stellen, ist vermutlich, ob ihr Busen ausreichend groß ist. Aber auch in der Männerwelt sieht es nicht viel anders aus, denn die Herren der Schöpfung werden nicht selten von der Frage gequält, ob ihr Penis wohl normal ist, beziehungsweise, ob er ausreichend groß ist. Immerhin sind beinahe 50 Prozent aller Männer mit ihrer Penislänge unzufrieden. Hier sollte aber unbedingt erwähnt werden, dass Studien gezeigt haben, dass die Männer, die sich wegen eines vermeintlich zu kurzem oder zu dünnem Penis in ärztliche Behandlung begeben haben, tatsächlich einen vollkommen normalen Penis haben.



Penisgröße – Alles ist subjektiv…

Die Frage danach, ob der eigene Penis nun normal ist, umfasst gleich zwei Aspekte. Die Größe UND den Umfang. So fragen sich viele Männer: Ist er zu groß, zu klein, zu dick oder zu dünn? In der Vorstellung der meisten Männer sollte der Penis möglichst lang und dann auch dick sein, das steht dann in ihren Augen für maskulin und sexuell attraktiv. Dabei findet die Tatsache, dass die Länge überhaupt keinen Einfluss auf die sexuelle Erregung hat, anscheinend überhaupt keine Beachtung.

Eine Ausnahme bildet hier der sogenannte Mikropenis. Ein solcher Penis ist weniger als 7,5 cm lang. Hier kann es sowohl zu Problemen beim Urinieren, wie auch bei sexuellen Aktivitäten kommen.

Allerdings haben aber gerade Männer mit einem vollkommen normalen Penis sehr häufig den Eindruck, er würde einfach nicht genügen und sei zu klein. Das kann zu psychologischen Problemen führen. Unabhängig davon, ob der Penis nun in der Realität normal ist und lediglich als zu klein empfunden wird, hat „Mann“ durchaus Möglichkeiten, etwas zu verändern. Der Penis lässt sich nämlich auch trainieren. Ein Schwellkörpertraining oder auch ein gezieltes Training mit einem Penis-Extender steigert die Durchblutung der Schwellkörper.



Normale Penisgröße

Normale Penisgröße | © PantherMedia / kritchanut

Normale Penisgröße | © PantherMedia / kritchanut

Da diese Frage die Männerwelt stark bewegt, existieren inzwischen viele Studien, die diese Frage genau untersucht haben. Ergebnissen dieser Studien zufolge, liegt die durchschnittliche Penisgröße zwischen 8,6 cm und 10,7cm im entspannten Zustand. Im erigierten Zustand liegt sie zwischen 12,9 cm und 16 cm.

Wie bereits erwähnt, spielt für die Männer aber nicht nur die Länge ihres Penis eine entscheidende Rolle, sondern auch der Umfang wird hier ganz genau in Augenschein genommen. Männer, denen ihr Penis eigentlich zu kurz erscheint, trösten sich zuweilen damit, dass er zumindest den ausreichenden Umfang aufweist. Es ist richtig, dass der Umfang beim Geschlechtsverkehr eine wichtigere Rolle spielt, doch auch hier sollte keine Panik ausbrechen.

Tatsächlich sollte „Mann“ den Umfang seines Penis kennen. Wichtig ist das vor allem für die Bestimmung der passenden Kondomgröße. Um den Umfang zu bestimmen, wird der Penis an der dicksten Stelle im erigierten Zustand gemessen, diese befindet sich in der Regel ungefähr in der Mitte des Penis.

Die folgenden Werte bezüglich des Umfangs des Penis, sind natürlich ebenfalls nur Durchschnittswerte. Bei europäischen Männern liegt der Umfang zwischen 10 und 13 cm, das betrifft, wie bereits erwähnt, die dickste Stelle im erigierten Zustand.

Männer, bei denen Umfang unterhalb von 10 cm liegt, sollten sich aber gleich wieder beruhigen. Schließlich gibt es nicht ohne Grund Kondome, die genau für diesen Umfang konzipiert wurden. Das bedeutet, es gibt viele Männer, deren Penis unterhalb des sogenannten Durchschnittswerts liegt. Die Industrie würde sich für außergewöhnliche Ausnahmefälle also sicherlich nicht die Mühe machen, solche Kondome zu produzieren.

Penis ist zu klein oder zu dünn

Penis zu klein | © PantherMedia / bizoon

Penis zu klein | © PantherMedia / bizoon

Falls es sich tatsächlich um einen realen zu kleinen und zu dünnen Penis handelt, und nicht um einen, der nur als solcher empfunden wird, so stehen „Mann“ verschiedene therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung. Angefangen bei hormonellen und physikalische Therapien, bis hin zur operativen Möglichkeiten. Hier kommen Vergrößerung und/oder Verbreiterung des Penis in Frage.

Im Vordergrund stehen hier natürlich sorgfältige Untersuchungen, die auch die Potenz des Mannes betreffen. Nur so können entsprechende therapeutische Möglichkeiten erwogen werden. Wichtig ist hier natürlich auch eine umfassende Aufklärung über die damit verbundenen Auswirkungen.

Inzwischen haben Studien unterschiedliche Therapiemöglichkeiten bestätigen können, die eine gute Sexualität und Belastbarkeit sowie Potenz des Penis gewährleisten.

Wird eine Operation ausgeschlossen, oder ist sie schlicht und ergreifend einfach nicht angezeigt, dann kann das regelmäßige Training mit einer Penispumpe zu einem dickeren Penis verhelfen.

Abzuraten ist allerdings von Pillen, insbesondere von denen, die zu Hauf im Internet angeboten werden. Zum einen tritt hier häufig nicht viel angepriesene Wirkung ein, zum anderen muss „Mann“ hier mit erheblichen Nebenwirkungen rechnen.