Der perfekte Heiratsantrag | © PantherMedia / sergiubirca

Der perfekte Heiratsantrag – So gelingt er!

Der Heiratsantrag ist wohl einer der schönsten Momente im Leben eines Paares. Während nach dem angenommenen Antrag die Vorfreude auf die Hochzeit und die Liebe zueinander im Vordergrund steht, ist die Zeit davor oft geprägt von Stress und Nervosität, denn der perfekte Antrag will gut durchdacht und geplant sein. Soll es in ganz privater Zweisamkeit stattfinden, im Beisein von Familie und Freunden oder ist ein großes Happening in der Öffentlichkeit euer Ding? Wir geben euch im Folgenden Tipps und Informationen rund um den perfekten Heiratsantrag damit er – bis zur Hochzeit – der schönste Tag eures Lebens wird.



Wann ist der richtige Moment?

Wer seinem Partner oder seiner Partnerin einen Heiratsantrag machen möchte, der wird ihn oder sie in den meisten Fällen schon ziemlich gut kennen. Oftmals ist man schon einige Jahre zusammen und hat bereits offen über das Thema Hochzeit und Ehe kommuniziert. Das ist wichtig, damit ihr nicht einen aufwendigen, romantischen Antrag plant und am Ende abgewiesen werdet, weil euer Partner vielleicht gar nicht heiraten möchte.

Der richtige Moment für den Antrag ist etwas sehr persönliches. Für den einen ist es nach langjähriger Beziehung, in der nach dem ersten Rausch der Verliebtheit schon der Alltag eingekehrt ist und man sich noch immer nichts schöneres vorstellen könnte, als den Rest seines Lebens mit dieser einen Person zu verbringen. Für den anderen weckt gerade dieser Rausch der Gefühle am Anfang einer Beziehung den Wunsch den Partner für immer bei sich zu haben. Ein Rezept für die perfekten Voraussetzungen gibt es nicht. Da muss jeder auf sein Herz und Bachgefühl hören.

Die Planung im Voraus

Verlobungsring | © PantherMedia / belchonock

Verlobungsring | © PantherMedia / belchonock

 

In den meisten Fällen wird der Antrag mehrere Wochen oder sogar Monate im Voraus geplant. Genau so schön ist aber natürlich ein spontaner Antrag. In beiden Fällen ist der Ring, als emotional behafteter Gegenstand um die Verlobung zu besiegeln, sehr wichtig. Wenn ihr nicht die Zeit für einen persönliche Verlobungsringkauf habt, nicht möchtet, dass der Partner oder die Partnerin Verdacht schöpft oder ihr euch in einer Situation befindet, in der Juweliere geschlossen haben, könnt ihr den Verlobungsring ganz einfach online bestellen. Die Fotos auf den Webseiten geben die Schönheit der Schmuckstücke realitätsgetreu wieder, sodass ihr bei Lieferung keine bösen Überraschungen erleben müsst. Wer mit dem Partner oder der Partnerin zusammen wohnt und das Paket nicht nach Hause bestellen möchte, der kann es an einen eingeweihten Freund oder Familienmitglied verschicken lassen und den Ring bei einem Besuch unauffällig entgegennehmen.



Doch was ist, wenn ich die Ringgröße meines Partners oder meiner Partnerin nicht kenne und auch nicht fragen möchte, um die Überraschung nicht zu verderben? Um die Ringgröße herauszufinden gibt es verschiedene Varianten. Zum einen könnt ihr einen bereits vorhandenen Ring, der gut passt, einfach mit einem Lineal ausmessen. Mit dem gemessenen Innendurchmesser (Achtung: Ränder nicht mitmessen!) könnt ihr mit einer Umrechnungstabelle, die ihr im Internet findet, nun die Ringgröße ermitteln. Aber auch ohne Ring lässt sich die passende Ringgröße herausfinden. Dafür müsst ihr euch nur eine Ringgrößenschablone herunterladen und ausdrucken. Auf die Schablone wird der Ring dann aufgelegt und ihr könnt die passende Größe ablesen.

Der richtige Ort

Heiratsantrag | © PantherMedia / ridofranz

Heiratsantrag | © PantherMedia / ridofranz

 

Nichts ist bei einem Heiratsantrag schlimmer, als ein Partner oder eine Partnerin, die sich nicht wohlfühlt. Den Heiratsantrag macht ihr der einen besonderen Person in eurem Leben, genau so individuell wie sie sollte auch der Ort und die Umstände des Antrages sein. Während für den einen ein großer Antrag in der Öffentlichkeit mit vielen Zuschauern der Alptraum schlechthin ist, graut es anderen vor einem vermeidlich „lieblosen“ Antrag in den eigenen vier Wänden.

Letztendlich seid ihr es, die euren Partner von allen am besten kennen und wissen, was ihnen gefallen würde. Vielleicht wurde ja im Voraus auch schon über die Wunschvorstellungen eines perfekten Heiratsantrages gesprochen. Um den Antrag zu etwas noch besondereren zu machen, bietet sich natürlich zum einen ein besonders romantischer Urlaubsort an und/oder ein Darum, das für euch eine ganz besondere Bedeutung hat, wie Jahrestage, Jubiläen oder Feiertage wie Weihnachten.

Fazit

Den perfekte Heiratsantrag zu planen kann ganz schön nervenaufreibend sein. Wird der Antrag angenommen? Fühlt sich der Gegenüber wohl und wird der Antrag am Ende so, wie beide sich ihn vorgestellt haben? Eine Anleitung für den idealen Antrag gibt es leider nicht. Den passenden Ort, das Datum und das ganze Drumherum festlegen und den perfekten Ring auswählen – das könnt nur ihr. Denn ihr kennt euren Partner am besten und letztendlich soll es ja um eure Liebe zueinander gehen und nicht um ausgefallene Lokalitäten oder Unternehmungen.