Ferienwohnung | © panthermedia.net /epstock

Im Urlaub ein Zuhause – Ferienhaus kaufen oder mieten?

Urlaubszeit – Schönste Zeit! Und weltweit füllen sich die Ferienhäuser mit Ihren neuen Bewohner auf Zeit. Ein Haus am Meer, See oder Berg? Ferienhäuser werden im Urlaub zum zweiten Zuhause, da entsteht schnell der Wunsch eines davon dauerhaft zu erwerben. Ganze 2 Millionen Deutschen besitzen bereits eine Urlaubsimmobilie. Macht es Sinn in ein Ferienhaus zu investieren? Wir zeigen Euch Vor- und Nachteile, die für Kauf oder Miete einer Ferienimmobilie sprechen können.



Ferienhäuser und -wohnungen ermöglichen ein unabhängiges und individuelles Urlauben mit Familie oder Freunden. Echte Traumhäuser in spektakulärer Lage können so ganz privat erlebt werden, auch wenn es nur auf Zeit ist. Viele nehmen sich durch Ihre Erfahrungen im Urlaubsrefugium auch Anregungen für zu Hause mit. Umgekehrt findet man in einem Ferienhaus alles vor, was es leicht werden lässt, sich am Urlaubsort ganz zu Hause zu fühlen. Darüberhinaus überlegen sich viele zur gegenwärtige Niedrigzinsphase eine Immobilie als reines Anlageobjekt zuzulegen. Warum also nicht eine Ferienimmobilie, die im Bestfall auch noch Geld verdient?

Wer sich eine Ferienimmobilie anschafft, hat selten nur wirtschaftliche Gründe. Oft sind es Liebhaber der Gegend oder des Landes, die ihre Zeit jetzt und auch später am liebsten dort verbringen wollen. Tatsächlich ermöglichen Ferienhäuser und -wohnungen ein unabhängiges und individuelles Urlauben mit Familie oder Freunden am eigenen Lieblings-Reiseort.

Ferienwohnung, Pool | © panthermedia.net /zstockphotos

Ferienwohnung, Pool | © panthermedia.net /zstockphotos

Welche Art von Ferienimmobilie ist für mich ideal – eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus?

Ferienwohnungen befinden sich meist in beliebten Reiseregionen und Touristenzentren. Auch können sich Ferienwohnung in Ferienanlagen oder Resorts finden lassen, die einem die gleichen Annehmlichkeiten bieten wie ein Hotel. Ferienhäuser hingegen liegen oft abseits der Touristenzentren und ermöglichen die Erfahrung von unberührter Natur und Nähe zu Land und Leuten. Für Reisende, die nicht zu viel Geld ausgeben können oder möchten, ist eine Ferienwohnung die beste Wahl. Als Selbstversorger sparen sie tägliche Restaurantbesuche und schonen so die Reisekasse.



Ferienhaus

Von der einfachen Berghütte bis zum Luxusdomizil am Meer: Ferienhäuser gibt es in allen Größen, Formen und Gegenden. Viele Deutsche entscheiden sich jedes Jahr für das gleiche Urlaubsziel und entgehen so möglichen Enttäuschungen. Dafür ist die Urlaubszeit schließlich zu kostbar.

Die Ferienzeit verbringen viele auch gerne regelmäßig mit Freunden und Familie und wenn einmal die „Traumlocation“ zum gemeinsam urlauben gefunden wurde, zieht es einen immer wieder dorthin – lästige Recherche, Buchungs- und Planungsaufwand entfallen so im Vorfeld.

Tipp: Ob Ferienhaus- oder Wohnung, im Mietvertrag für das Feriendomizil sollte Folgendes genannt sein:

  • Art und Größe des Ferienhauses
  • Anschrift des Mieters und Vermieters
  • Räume, Anzahl der Betten und sonstige Zimmer sollten aufgeführt sein
  • An- und Abreisetag, Uhrzeit
  • Mietpreis
  • Zahlungsart
  • Kaution
  • Sämtliche Nebenkosten
  • Endreinigung
  • Haftungsklauseln

Auch um sich böse Überraschungen und Ärger über explodierende Kosten zur Hauptsaison legen sich immer mehr Deutsche ein eigenes Ferienhaus zu.

Gehört ein Vierbeiner zur Familie, wird der Urlaub gern im Ferienhaus verbracht. Anders als in vielen Hotels sind Vierbeiner in den meisten Ferienhäusern willkommen. Hat man einmal ein Wohlfühlplätzchen am Lieblingsort gefunden, warum sich und den Lieben diesen nicht dauerhaft sichern? Aber lohnt sich der Kauf wirklich? Und für wen ist Mieten empfehlenswert?

Ferienhaus, ländlich | © panthermedia.net /Frank Jacobi

Ferienhaus, ländlich | © panthermedia.net /Frank Jacobi

Kauf eines Ferienhauses – ein billiges Vergnügen?

Warum in die Ferne schweifen? Der Trend der letzten Jahre geht immer mehr zum Urlaub im eigenen Land. Küsten, die Alpen, die Mittelgebirge – sie machen Spanien, Österreich und Italien als beliebteste Ferienhausregionen starke Konkurrenz.

Doch auch eine Ferienimmobilie ist in erster Linie eine Immobilie, wie jede andere. Also drehte sich alles um Lage, Lage, Lage. In sehr guten Lagen (z. B. Ostsee, erste Linie am Wasser, usw.) kann man mit 3000 Euro pro Quadratmeter rechnen. Nicht gerade eine günstige Alternative.

Im Süden Europas wiederum lassen sich Wohnträume noch verwirklichen. In Italien und Spanien gibt es vielfach noch mehr für´s Geld, was Quadratmeter und Lage betrifft. Die örtlichen gesetzlichen Vorgaben zum Immobilienerwerb (Nebenkosten wie Notar oder Grunderwerbsteuer) können sich aber stark von den deutschen unterscheiden. Eine eingehende Recherche zur Gesetzeslage vorneweg ist essentiell.

Nichtsdestotrotz ist der Erwerb einer Immobilie im In- oder Ausland, ob selbstgenutzt oder nicht, eine finanzielle Herausforderung, die gründlich durchkalkuliert sein sollte. Nicht jeder kann und will sich das leisten. Warum also nicht weiterhin mieten?


PRO Ferienhaus Mieten

  • Solange sich nicht ein Urlaubsziel als das Liebste über die Jahre herausgestellt hat, empfiehlt es sich zu mieten. Erst einmal sollte man also Erfahrungen machen und herausfinden, welche Region zu einem passt und ob auf Dauer ein Ferienhausurlaub für einen das Richtige ist.
  • Eigentum verpflichtet auch. Man spart sich die aufwendige Suche, Maklerkosten, Provisionen, Instandhaltungskosten, Behördengänge und schlicht die Bindung von Vermögen an einer Stelle.
  • Man bleibt weiterhin flexibel in der Wahl des Urlaubsziels und muss sich nicht um Instandhaltung des Ferienhauses bemühen für die übrige Zeit des Jahres.

PRO Ferienhaus Kaufen

  • Wer schon seit Jahren die gleiche Urlaubsregion ansteuert, sollte tatsächlich überlegen zu kaufen! Die Miete für Ferienhäuser ist laut IVD immer drei bis vier Mal teurer als der eigentliche Unterhalt.
  • Gestaltet das Ferienhaus eurer Träume. Gerade im urbanen Bereich bleibt der Traum vom eigenen Häuschen oft unerfüllt; mit dem Kauf einer eigenen Urlaubsimmobilie kann das Bedürfnis nach einem Eigenheim erfüllt werden. Das Haus auf dem Land und die Wohnung in der Stadt vereint oft das Beste aus zwei Welten.
  • Nie wieder Sack und Pack! Der Urlaubsort ist bereits mit allem Notwendigen ausgestattet und bleibt auch so für das übrige Jahr.
  • Nie wieder Buchungsstress und überteuerte Preise zur Hauptsaison. Spontane Trips ins Ferienhaus sind immer möglich.
    Sollte man sich in einem Jahr doch mal für ein anderes Reiseziel entscheiden, lässt sich das Ferienhaus immer noch vermieten. Zahlreiche Portale und Reisebüros bieten Unterstützung an.

Das weltweite Angebot an Ferienobjekten ist groß und lässt sich völlig auf die eigenen Wünsche und finanziellen Möglichkeiten maßschneidern. Ferienhäuser lassen sich zudem auch gern pachten, besonders Skihütten im alpinen Raum kann man sich so für einen Zeitraum (z.B Sylvester) dauerhaft sicher, ohne sie gleich erwerben zu müssen. Ein guter Kompromiss für alle Unentschiedenen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.