Modelleisenbahn | © Bildagentur PantherMedia / claudia otte

Modelleisenbahn – Hobby für das ganze Jahr

Schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts übt die Modelleisenbahn eine ungebrochene Faszination bei Bastlern und Technikfans aus. Weltweit gehen Menschen mit wachsender Begeisterung diesem Hobby nach. Die Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Modelle sorgt unter anderem dafür, dass hier niemals Langeweile aufkommt. Wir haben uns das einmal näher angesehen.



Allein die Entscheidungsfindung, welche Modelleisenbahn für die persönlichen Bedürfnisse die passende ist, ist oftmals schon recht aufregend – und sicherlich auch eine Preisfrage, wie man hier schön sehen kann!

Mit der Vielzahl an Unterschieden bietet sich auch stets eine ganz andere Erlebniswelt im Bereich der Modelleisbahn. Immerhin gilt es hier Miniaturwelten detailgetreu nachzubilden. Das betrifft ja nicht nur die Modelleisenbahn, also die Züge, die Loks und die Wagons, sondern auch Häuser, Landschaften, Autos und vieles mehr. Hier entsteht jeweils eine ganz individuell geschaffene Welt, zu der auch Menschen und Tiere gehören.

Die Modelleisenbahn – Eine Vielzahl an Entscheidungsmöglichkeiten!



Gerade Einsteiger stehen häufig vor dem Problem, welche Art der Modelleisenbahn, denn nun eigentlich die richtige für sie ist. Man könnte ja meinen, eine Modelleisenbahn ist eben eine Modelleisenbahn, aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Die ersten Entscheidungen betreffen beispielsweise die unterschiedlichen Spurweiten, die Gleissysteme und auch, ob es sich um eine analoge und digitale Bahn handeln soll.

Gerade die Spurweiten spielen eine entscheidende Rolle, da sie am Ende auch unterschiedlich viel Platz benötigen. Daher muss immer zunächst geklärt werden, wieviel Raum man überhaupt für eine Modelleisenbahn zur Verfügung hat.

Ein weiterer Faktor spielt die Zeit, die man insgesamt in sein Hobby Modelleisenbahn investieren kann und möchte. Und zu guter Letzt spielen auch die persönlichen finanziellen Möglichkeiten eine wichtige Rolle.

Fast alle Modelleisenbahnen sind mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet. Darüber hinaus lassen sie sich aber häufig durch tolle Features wie einer zusätzlichen Signaltechnik oder einer Beleuchtungs-Elektronik aufrüsten. Selbst Rauchgeneratoren sind erhältlich, ebenso wie Modelleisenbahnen mit Sound. Also eine ganze Reihe von Entscheidungsmöglichkeiten, die jedem Modelleisenbahner zur Auswahl stehen.


Größe und Gleise bei der Modelleisenbahn im Vergleich

Bei diesem spannenden Hobby hat man die Möglichkeit, sich zwischen einer Modelleisenbahn zu entscheiden, die beispielsweise in einen Koffer passt, aber es kann sich auch gleich um einen ganzen Kellerraum handeln, der zum Aufbau benötigt wird.

Wieviel Platz man der Modelleisenbahn zur Verfügung stellen muss, hängt vor allem von der Spurweite, die man ausgewählt hat, ab. Die vier gängigsten Spurweiten sind Folgende:

→ Spur H0: Hier ist der Maßstab 1:87.

→ Spur Z: Hier ist der Maßstab 1:220
    (sie benötigt nur 40 Prozent des Platzes einer H0 Bahn).

→ Spur N: Hier ist der Maßstab 1:160
    (sie benötigt nur 50 Prozent des Platzes einer H0 Bahn).

→ Spur TT: Hier ist der Maßstab 1:120
    (sie benötigt nur 78 Prozent des Platzes einer H0 Bahn).

Schnell wird deutlich, dass die Spurbreite der entscheidende Faktor für den Platzbedarf ist. Allerdings finden sich die Unterschiede der einzelnen Spurbreiten nicht nur in der Größe sondern auch in der Detailgenauigkeit wieder. Je größer der Maßstab, desto detailgetreuer sind sowohl die Loks, die Häuser, die Landschaft und insgesamt die Figuren.


Optimaler Aufstellplatz für die Modelleisenbahn

Aufstellplatz Modelleisenbahn | © Bildagentur PantherMedia / Darryl Brooks

Aufstellplatz Modelleisenbahn | © Bildagentur PantherMedia / Darryl Brooks

Wie bereits beschrieben, so hängt der Platzbedarf der Modelleisenbahn von der Wahl der Spur ab. Bei einer Größe Z reicht ein großer Tisch in der Regel völlig aus. Fällt die Wahl jedoch auf die H0, dann braucht es schon einen Kellerraum oder einen geeigneten Platz auf dem Dachboden.

Unabhängig von der Größe sollte man aber unbedingt auf bestimmte Kriterien achten, die für den Standort einer Modelleisenbahn wichtig sind.

Dieser Standort sollte auf jeden Fall beheizbar sein und sollte außerdem auch belüftet werden können. Eine hohe Luftfeuchtigkeit muss unbedingt vermieden werden, sonst könnten sowohl die Schienen als auch die Kontakte durch sich bildenden Rost Schaden nehmen.

Auch eine direkte Sonneneinstrahlung kann der Modelleisenbahn schaden, denn gerade Bauteile aus Kunststoff können sich unter der Hitze verziehen und sogar Staub kann ebenfalls zum Feind werden, lagert sich dieser auf den Schienen oder auf den Kontakten ab, so kann dadurch die Stromaufnahme verhindert werden.

Fazit – Einstieg in die Welt der Modelleisenbahnen

Das Hobby Modelleisenbahn ist eines, das langfristig enorme viele Möglichkeiten und eine gigantische Variationsvielfalt bietet. Wer gerade am Anfang seiner Modellbaukarriere steht, muss sich zunächst einmal entscheiden, welche Bahn am besten zu ihm passt.

Für den Anfang sollte man einfach ein Starterset wählen. Diese werden von vielen der namhaften Markenhersteller angeboten. Im Anschluss kann man je nach Zeit und Geldbeutel die Modelleisenbahn nach und nach erweitern. Das hat einfach auch den Vorteil, dass man sich inzwischen auskennt und nun genau weiß, was für einen persönlich wichtig ist und wie sich die Modelleisenbahnlandschaft entwickeln soll.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.